Charts: Nur Mark Knopfler schlägt Die Orsons

Die Orsons landen in den Album-Charts auf Position zwei. Einen neuen Spitzenreiter gibt es in den Single-Platzierungen.

Neuer Karriererekord für Die Orsons: Mit "What's Goes?" landet das Stuttgarter Hip-Hop-Quartett auf Platz zwei der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Vor ihnen steht nur noch Mark Knopfler: Der Dire-Straits-Gründer hält sich mit "Tracker" weiter an der Spitze. Platz drei holt sich Singer-Songwriter James Bay mit seiner Debütplatte "Chaos And The Calm".

Einen neuen Meilenstein in der Bandgeschichte gibt es außerdem für Toto, die schon große Hits wie "Africa" und "Hold The Line" landen konnten. Jetzt schaffen sie mit "Toto XIV" auf Rang vier ihre erste Top-Five-Platzierung. Die Plätze fünf und sechs gehen an Joe Bonamassa mit "Muddy Wolf At Red Rocks" und Eskimo Callboy mit "Crystals".

Riccardo Simonetti

Er erzählt von seiner Erfahrung mit sexueller Belästigung

Riccardo Simonetti
Riccardo Simonetti wollte nur mit einem Taxi nach Hause fahren.
©Gala

In den Single-Charts gibt es unterdessen einen neuen Spitzenreiter: den belgischen DJ Lost Frequencies mit "Are You With Me". Der Dance-Track verweist Omis "Cheerleader" (Felix Jaehn Remix) und Ellie Gouldings "Love Me Like You Do" auf zwei und drei. Dancelastig sind auch die Positionen zwölf und 37: Dort stehen die Neueinsteiger Gestört aber Geil & Koby Funk feat. Wincent Weiss ("Unter meiner Haut") und Martin Garrix feat. Usher ("Don't Look Down").

Themen

Erfahren Sie mehr: