Charts: Andrea Berg sorgt für ein Chart-Beben

Andrea Berg ist auch mit ihrem neuen Album "Seelenbeben" auf Erfolg abonniert. Auf Anhieb stürmt die Schlagersängerin die Spitze der Charts.

Andrea Berg, 50, hat es gemeinsam mit Produzent Dieter Bohlen, 62, mal wieder an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts geschafft. Ihr Album "Seelenbeben" ist damit schon ihre neunte Nummer-eins-Platte. Damit hat sie Xavier Naidoo mit "Nicht von dieser Welt 2" auf den zweiten Platz verwiesen. Über den Bronzerang darf sich Beatrice Egli mit ihrem neuen Album "Kick im Augenblick" freuen. Starke Neueinsteiger sind zudem OK Kid aus Köln und die US-Rocker Deftones, die mit ihren Scheiben "Zwei" bzw. "Gore" auf den Plätzen sechs und sieben debütieren.

Bei den Single-Charts gibt es hingegen an der Spitze auch nach zehn Wochen keine Bewegung. Alan Walkers "Faded" grüßt noch immer vom Thron. Dahinter tauschen Sia feat. Sean Paul ("Cheap Thrills") und Stereoact feat. Kerstin Otto mit "Die immer lacht" lediglich die Plätze. Der beste Neueinstieg gelang Rapper Drake zusammen mit WizKid und Kyla ("One Dance") auf Platz 24.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche