Charlie Sheen: Weihnachten mit seinen Jungs

Offenbar darf Serienstar Charlie Sheen Weihnachten nun doch mit seinen Söhnen verbringen

Die Zwillinge Max und Bob dürfen anscheinend das Weihnachtsfest mit ihrem Vater Charlie Sheen, 48, verbringen.

Der Schauspieler ("Anger Management") ist seit Monaten mit seiner Ex Brooke Mueller in einen erbitterten Sorgerechtsstreit verstrickt. Obwohl er das Gericht in Tweets und Interviews immer wieder beschimpfte, soll er die Erlaubnis erhalten haben, die Feiertage über seine Jungs bei sich zu haben. Laut "TMZ" hat Muellers Bruder Scott, der die vorläufige Vormundschaft über die Vierjährigen hat, "kein Interesse" daran die Kinder "zu bestrafen", indem er sie ihrem Vater vorenthält. Dem Bericht zufolge soll Charlie begeistert sein, Weihnachten mit den Jungs verbringen zu können.

Nina Bott

Nach dem Still-Skandal bekommt sie ein Denkmal

Nina Bott
Nina Bott hat in den letzten Wochen für Aufmerksamkeit gesorgt: Weil sie ihr Baby gestillt hat, ist sie aus einem Café geflogen. Warum die Schauspielerin deswegen jetzt ein außergewöhnliches Denkmal bekommen hat, sehen Sie im Video.

Auf seine Töchter Lola und Sam muss der Schauspieler hingegen verzichten. Die Mädchen unternehmen mit ihrer Mutter Denise Richards eine Reise, bei der Sheen - nach eigener Aussage - "nicht mitkommen darf".

Die Weihnachtsmeldung kommt zur richtigen Zeit - vor wenigen Tagen überlegte das Jugendamt von Los Angeles, Bob und Max bei einer Pflegefamilie unterzubringen, da man nicht sicher war, ob es Probleme mit ihrem derzeitigen Vormund gäbe. Ihrer Mutter wurden die Kinder vor Monaten weggenommen: Brooke nahm eine Überdosis Drogen und wurde daraufhin in eine Klinik zwangseingewiesen. Dort brachte sie zwar einen Entzug zu Ende, allerdings berichtete "Radar Online" vor Kurzem, dass "mysteriöse Hinweise" aufgetaucht seien, die das Jugendamt auf den Plan riefen.

Mitte Januar soll es eine neue Anhörung geben. Denise Richards (42, "James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug"), die sich schon früher einmal um die Söhne von Charlie Sheen gekümmert hat, soll den Behörden zu verstehen gegeben haben, dass sie Bob und Max wieder aufnehmen würde, sollte eine Pflegefamilie ansonsten die einzige Alternative sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche