Cathy Hummels: Sie nimmt sich nicht immer ernst

Cathy Hummels hat ein gutes Mittel gegen Tiefschläge: Sie erklärt, dass sie sich manchmal einfach "nicht ganz so ernst" nimmt.

Während der Fußball-Weltmeisterschaft vergangenes Jahr in Brasilien löste Spielerfrau Cathy Hummels (damals noch als Cathy Fischer) einen regelrechten Shitstorm aus. Auch in der RTL-Show "Let's Dance" konnte sie Anfang 2015 wenig glänzen, als Hummels das Format bereits in der ersten Runde wieder verlassen musste. "Nach dem Aus war ich an einem Tiefpunkt angelangt. Ich habe zwei Wochen lang ziemlich viel geweint", erzählt die angetraute Ehefrau von Profi-Kicker Mats Hummels der "Bild".

Die 27-Jährige lässt sich von solchen Tiefschlägen aber offenbar nicht unterkriegen. Ihr Patentrezept lautet Humor: "Ich nehme mich manchmal nicht ganz so ernst. Ich wurde wieder stark und dachte mir: Du hast einen so tollen Mann, eine unglaublich liebevolle Familie und die treusten Freunde."

Peter Maffay ungewohnt offen

Er spricht über seine Tochter

Peter Maffay
Peter Maffay freut sich auf Weihnachten. Nicht nur wegen der süßen Leckereien; er freut sich vor allem darüber, dass seine jüngste Tochter die Festtage viel bewusster erleben wird als noch im letzten Jahr.
©Gala

In Zukunft will Hummels sich ganz auf die Dinge konzentrieren, "die zu mir passen, mir Spaß bereiten oder mich voranbringen." Rückblickend spricht sie von mehreren Fettnäpfen, in die sie getreten sei. "Das war wirklich sehr fettig, aber ich wollte auch nicht aufgeben. Niederlagen gehören im Leben dazu." Dem Bericht zufolge modelt Hummels nun für eine die Wollmarke, außerdem soll sie bald in der Vox-Sendung "Grill den Henssler" zu sehen sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche