Catherine Zeta-Jones Sehnsucht nach ihrer Familie

Catherine Zeta-Jones
© CoverMedia
Schauspielerin Catherine Zeta-Jones ist momentan von ihren Kindern und ihrem Mann Michael Douglas räumlich getrennt und fühlt sich einsam.

Catherine Zeta-Jones (43) will unbedingt ihre Familie wiedersehen.

Die Schauspielerin ('Ocean's 12') besuchte in Los Angeles die Premiere ihres neuen Films 'Red 2' ohne ihren Gatten Michael Douglas (67, 'Wall Street'), der berufliche Verpflichtungen hatte. Ihre Kinder, der zwölfjährige Dylan und die zehn Jahre alte Carys, waren auch nicht bei der Mama, was dieser schwer zu schaffen machte. "Michael dreht gerade einen Film an der Ostküste mit Diane Keaton - er arbeitet gerade", begründete die Waliserin gegenüber 'ET'die Abwesenheit ihres Mannes. "Meine Kinder zelten und ich vermisse sie schrecklich", seufzte sie.

Die Oscar-Preisträgerin ist begeistert von ihrer Rolle in 'Red 2', wie sie in einem früheren Interview offenbarte: "Als ich das Drehbuch las, fiel sie mir sofort auf. Die Figur macht wirklich viel Spaß, denn sie ist knallhart - sie eine Agentin mit einer sexy Note. Ich hatte selbst am Rennen mit hohen Hacken durch Paris viel Spaß", strahlte sie. Außerdem verriet die rassige Schönheit, dass sie sich abseits des Glamours vom roten Teppich mit einem bodenständigen Hobby die Zeit vertreibt: "Ich stricke - das ist eine Leidenschaft, die ich mein Leben lang pflege. Gestern bin ich mit meiner Freundin Edith in einen meiner Lieblingsläden in Los Angeles gegangen. Ich habe jetzt sieben Projekte, die mich den Sommer beschäftigt halten", freute sich Catherine Zeta-Jones.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken