Carsten Spengemann Spruch des Tages

Carsten Spengemanns späte Einsicht

"Ich war mitunter ein Ekel. Hochnäsig und arrogant. Manchmal auch ein Großmaul."

Auch bei Carsten Spengemann, 42, kam inzwischen die Einsicht, wenn auch sehr spät. Die Skandalnudel unter den Fernsehmoderatoren gab in einem Interview mit der Zeitschrift "Bunte" zu, einiges zu bereuen. Dass ihn Leute doof fänden, könne er aber nicht ändern. "Dann ist es halt so. Wenn du mal einen Stempel hast, wirst du ihn nur schwer los", erklärte der Ex-"DSDS"-Moderator lapidar. Eine Rückkehr als Fernsehmoderator sei ihm wichtig, aber er habe auch gelernt "mit weniger zufrieden zu sein". Spengemanns Chance ist jetzt das RTL-"Sommer Dschungelcamp". Vielleicht schafft er es ja, sich doch noch zum Publikumsliebling zu mausern.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken