Carrie Fisher: Warnung an "Star Wars"-Co-Star Ridley

"Star Wars" machte Carrie Fisher zum Sexsymbol - ein Schicksal, das sie ihrer Kollegin Daisy Ridley ersparen will.

Daisy Ridley, 23, ist das neue weibliche Gesicht des "Star Wars"-Franchise. Was ihr mit der neuen Trilogie nun blüht, hat Carrie Fisher, 59, alias Prinzessin Leia bereits durchgemacht. Als Fisher ihre junge Kollegin für das "Interview"-Magazin befragte, hatte sie jede Menge Ratschläge für Ridley parat. Einer davon: Finger weg von goldenen Bikinis.

Denn obwohl Fisher in den ersten "Star Wars"-Filmen ihre starke Seite zeigen darf, ist sie vielen männlichen Fans als angekettete Gefangene von Jabba der Hutte in Erinnerung geblieben. Auch Ridley bekomme schon jetzt Fragen über ihren Status als Sexsymbol, wie sie sagte. "Ich bin doch kein Sexsymbol!", beteuerte sie. Fisher riet ihr: "Nun, du solltest um dein Outfit kämpfen. Sei kein Sklave wie ich es war."

Auch warnte sie vor den Auswirkungen auf das Privatleben. Es werde schwieriger, auf Dates zu gehen, "weil man den Leuten nicht die Möglichkeit geben will zu behaupten "Ich hatte Sex mit Prinzessin Leia"". Wie Ridleys Kostüme als Rey ausfallen werden, zeigt sich ab dem 17. Dezember, wenn "Star Wars: Das Erwachen der Macht" in die Kinos kommt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche