Cameron Diaz Leslie Mann und bezaubernd? Von wegen!

Cameron Diaz
© CoverMedia
Schauspielerin Cameron Diaz findet, dass ihre Filmkollegin Leslie Mann völlig verrückt ist - ihm positivsten Sinne

Cameron Diaz, 41, musste alle Fans von Leslie Mann, 42, enttäuschen: Sie sei gar nicht so bezaubernd, wie alle denken.

Die Leinwandschönheit ("Bad Teacher") und die Darstellerin ("Wie ausgewechselt") traten gemeinsam für ihren Film "Die Schadenfreundinnen" vor die Kamera. Mit dabei war außerdem das "Sports Illustrated"-Model Kate Upton, 21,. Doch während Leslie Mann vielleicht für den Zuschauer unschuldig und lieb daherkommt, beharrte ihr Co-Star darauf, dass mehr hinter der Fassade ihrer Kollegin stecke. "Das ist es, was sie so entwaffnend macht. Man denkt, dass sie dieses kleine Paket Anbetungswürdigkeit ist, aber tatsächlich ist sie eine der furchtlosesten Menschen, die man jemals treffen wird. Sie ist auch wirklich stark", staunte Diaz im Gespräch mit dem "Empire"-Magazin. "Sie ist so geerdet. Und sie mag vielleicht wie dieses süße, kleine, bezaubernde Ding aussehen, aber dann macht sie etwas so verrücktes, wozu niemand sonst den Mumm hätte und dann denkt man 'Schei**e'. Es ist fast dasselbe, was sie über die Geburt eines Kindes sagen. Man vergisst, was man gerade beobachtet hat und geht zurück dahin, wo man war. Und dann geschieht es wieder und man fragt sich, wie man das nur vergessen konnte."

"Die Schadenfreundinnen" handelt von Frauen, die alle von demselben Mann betrogen werden und sich gemeinsam rächen wollen.

Cameron Diaz hält Freundschaft und Schwesternschaft heutzutage für wichtiger, da die Frauen begriffen haben, dass sie sich nicht auf einen Mann verlassen müssen. "Frauen haben gewöhnlich auf Männer vertraut. Das war Teil unseres 'Und sie lebten glücklich miteinander bis ans Ende ihrer Tage'", begründete die Blondine. In dieser Geschichte gäbe es für gewöhnlich einen Mann und ein Haus, mit Garten und Gartenzaun. Aber nicht nur Frauen hätten diese beschränkten Vorstellungen: "Auch Männer sind immer noch in dieser Mentalität gefangen, in der sie eine Ehefrau haben und sie versorgen müssen, erfolgreich sein müssen, Tonnen von Geld verdienen müssen. Da gibt es all diese Vorgaben, wie das Glück aussehen muss, was man sich erarbeiten soll, um glücklicher zu sein. Aber es sollte darum gehen, was im Inneren ist. Was ist unsere Leidenschaft? Womit will ich mich in meinem Leben beschäftigen?", lautete der Ratschlag von Cameron Diaz.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken