Bushido Urlaubsgrüße von den Malediven

Bushido
© CoverMedia
Rapper Bushido genießt mit seinen "zwei Mädels" einen entspannten Familienurlaub.

Bushido (34) entspannt sich mit seiner Familie auf den Malediven und schickte seinen Fans viele Grüße von der Insel.

Der Popstar ('Alles wird gut') ließ seine Ehefrau Anna-Maria zur Videokamera greifen, damit er ein paar Worte an seine Anhänger richten konnte. Die gemeinsame Tochter des Paares vergnügte sich derweil auf einer Liege. Sie beendete das Interview schließlich, aber zunächst gewährte sie ihrem Papa ein paar Minuten: "So, meine Freunde, mein Name ist Bushido und ich melde mich hier vom Familienurlaub auf den Malediven zurück. Wenn ihr das jetzt seht, sind wir bereits seit drei Wochen auf den Malediven und haben die Sonne genossen, und das Meer, und die Anglerei, und das Essen und das Buggy-Fahren auf der Insel."

Nach der kleinen Einführung machte der Rapper auf seine Echo-Nominierung aufmerksam, sein Clip 'Kleine Bushidos' kann in der Kategorie bestes Video national auf den Sieg hoffen. Fans hält der Star zum Voten auf Facebook an.

Außerdem macht der junge Papa seinen Fans Laune auf Neues: Nach dem Urlaub stehe Arbeit auf dem Programm, er wolle sowohl an neuem Material arbeiten, ein Video drehen, vielleicht auch ein Buch rausbringen, auch ein neues Album könnte entstehen. Erst einmal wird Bushido seinen Fans aber mal wieder persönlich Guten Tag sagen: Ab dem 9. April ist er auf AMYF-Tour und reist zwölf Tage durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Alles in allem wirkt ein entspannter Bushido motiviert neue Projekte anzugehen.

Für das aktuell wichtigste Projekt war dann seine Tochter zuständig, die bei ihren Eltern für lautes Gelächter sorgte: "Ich glaube, wir müssen jetzt Schluss machen, die Kleine braucht, glaub ich, ne Windel … Nein, sie macht es! Sie hat's gemacht! Oh Schei*e, nach drei Wochen - wir haben so lange gewartet und gedacht: Wann wird unsere Mausi wohl ihr großes Geschäft machen, wenn sie nackt auf der Liege liegt. Jetzt hat sie's gemacht", beendete Bushido lachend seine Videobotschaft.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken