Bruce Willis: Königin Elizabeth II. ist knallhart

Schauspieler Bruce Willis entpuppte sich als großer Fan der britischen Königin Elizabeth II.

Bruce Willis (57) bewundert die britische Königin Elizabeth II. (86) sehr.

Der Schauspieler rührte im britischen Frühstücksfernsehen die Werbetrommel für seinen Film 'Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben' und schwärmte von der Monarchin: "Darf ich mal sagen, wie sehr ich London mag? Meine Frau, unser neues Baby und ich waren im letzten Jahr drei Monate hier. Ich bin ein großer Fan der Königin und aller Royals, aber die Königin mag ich besonders. Sie ist knallhart, aber auch lieb." Als der Star gefragt wurde, ob das britische Staatsoberhaupt es mit seiner Filmfigur aus den 'Stirb langsam'-Filmen aufnehmen könnte, lachte der Amerikaner: "Ich glaube, dass John McClane es mit ihr aufnehmen könnte."

Carmen Geiss

Für ihre neuen Implantate leidet sie Höllenqualen

Carmen Geiss
Carmen Geiss hat Angst vorm Zahnarzt. Auf Instagram nimmt sie ihre Fans mit und zeigt ihre Qualen ganz öffentlich in einem Video.
©Gala / Brigitte

Während er im neuen Film Probleme mit seinem Sohn hat, kommt Bruce Willis mit seinen vier Kinder im richtigen Leben prima klar - er hat drei erwachsene Töchter mit seiner Exfrau Demi Moore (50, 'Die Akte Jane') und die zehn Monate alte Mabel mit seiner jetzigen Frau Emma Heming (34). "Machen sie Schwierigkeiten? Nein, überhaupt nicht. Meine älteren Mädchen sind zu fabelhaften jungen Frauen gereift. Es gab eine Zeit, als sie Teenager waren und ich nicht wusste, was aus ihnen werden würde. Ich bin sehr froh, wenn ich sagen kann, dass sie alle etwas Großartiges geworden sind. Meine zehn Monate alte Tochter Mabel hat ihren eigenen Sinn für Humor." Der Amerikaner sprach auch über den großen Altersunterschied zwischen den Kindern und was dies für ihn als Vater bedeutet: "Ja, da gibt es einen Unterschied, aber ich glaube nicht, dass ich mich verändert habe. Es macht sogar mehr Spaß. Außerhalb meiner Arbeit ist es mein Job, Mabel zum Lachen zu bringen. Und ich mache für sie die ganze Zeit dumme Sachen wie Wasser spucken."

Der Hollywoodstar plauderte auch über Jai Courtney (26, 'Spartacus'), der seinen Filius in 'Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben' spielt, und deutete an, dass dieser ihn vielleicht als Actionheld beerben wird: "Ich bin noch ganz gut bei den Action-Szenen, ich kann da noch mit den Kids mithalten. Und ich finde Jai Courtney klasse. Er war ein toller Sohn und mich würde es nicht überraschen, wenn wir ihn wieder zurückholen", prophezeite Bruce Willis.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche