Brooke Shields: So erzieht sie ihre Kinder

Sie selbst wurde von ihrer Mutter zum Kinder-Star - und Sex-Objekt - gemacht. Ihre eigenen Kinder erzieht Brooke Shields ganz anders.

Brooke Shields (49, "Der Junggeselle") ist ein ausgesprochener Familienmensch: "Mein Mann und meine Kinder sind mein Fels, meine Brandung. Ohne sie käme ich mir vor, wie ein halber Mensch", sagte sie im Interview mit der aktuellen Ausgabe von "Myway". Die Schauspielerin, deren Mutter alkoholkrank war, sieht Helikopter-Eltern kritisch und möchte ihren beiden Töchtern immer genug Freiheiten lassen.

Streng wird sie allerdings, wenn es um das Thema Smartphone geht: "Wenn meine Elfjährige auf ihrem Handy herumsurft, muss ich oder der Babysitter im Zimmer sein. Es gibt Informationen, die jüngere Kinder einfach noch nicht verdauen können", sagte sie. Die wichtigste Lektion, die sie den Kindern mit auf den Weg geben könne, sei, mit Niederlagen stets konstruktiv umzugehen: "Es gibt immer eine Lösung, es gibt immer einen Ausweg. Ich habe einen enormen Überlebensdrang in mir. Und den starken emotionalen Drang, es im Leben richtig machen zu wollen, weil ich hoffentlich aus den eigenen Erfahrungen gelernt habe."

GZSZ-Star Felix von Jascheroff

Auf den Malediven heiratete er zum zweiten Mal

Bianca Boss und Felix Jascheroff
Hochzeit am Strand: GZSZ-Star Felix von Jascheroff und Bianca Bos von Jascheroff gaben sich auf den Malediven das zweite Jawort.
©Gala

Ihr selbst sei heute bewusst, dass sie als junges Mädchen als Sex-Objekt vermarktet wurde. Shields stand schon als Zehnjährige für freizügige Fotos vor der Kamera. Mit 13 Jahren spielte sie eine jugendliche Prostituierte in dem Film "Pretty Baby". 1980 folgte "Die blaue Lagune". Über ihre Karriere und das Verhältnis zu ihrer Mutter hat Shields das Buch "There Was a Little Girl: The Real Story of My Mother and Me" geschrieben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche