Britta von Lojewski: "Ich habe von Haferflocken gelebt"

Britta von Lojewski ist an Krebs erkrankt. Doch wie sie nun in einer Talkshow verriet, ging der Erkrankung eine sehr dunkle Zeit voraus.

Lange war es still um Britta von Lojewski, 52, - bis Anfang September bekannt wurde, dass die ehemalige "Kochduell"-Moderatorin an Brustkrebs erkrankt ist. In der ARD-Talkshow "Menschen bei Maischberger" hat sie nun über ihre Krankheit gesprochen und gestanden, dass sie eine dunkle Zeit in ihrem Leben hinter sich hat, von der kaum jemand etwas ahnte: Jahrelang kämpfte von Lojewski gegen einen enormen Schuldenberg, der sich nach Fehlinvestionen in baufällige Wohnprojekte aufgetürmt hatte. Nachdem die Moderatorin Privatinsolvenz angemeldet hatte, stürzte sie in die Armut.

"Ich habe einmal zwei Wochen lang von Haferflocken mit Wasser gelebt, weil ich mir nichts mehr kaufen konnte", erzählte die Moderatorin. Im Mai 2015 folgte dann der nächste Schicksalschlag: Diagnose Brustkrebs. Doch wie von Lojewski selbst sagt, hat das Leben in Armut sie auch für so eine Situation gestärkt. Nun blicke sie mit viel Optimismus in die Zukunft. "Wenn Sie erst mal alles verloren haben, können Sie nur noch gewinnen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche