Britney Spears Ohne Sohn auf der Bühne

Britney Spears
© CoverMedia
Sängerin Britney Spears will anscheinend doch nicht mit ihren Kindern in Las Vegas auftreten - das sei alles nur ein Scherz gewesen

Britney Spears , 31, nahm zurück, dass ihr achtjähriger Sohn Sean Preston in Las Vegas mit ihr auf der Bühne stehen wird. Die Sängerin ('Toxic') sagte im vergangenen Monat, dass der Kleine bei ihren Konzerten in der Spielerstadt zu sehen sein würde. Aber der Vater des Jungen, Kevin Federline , 35, fand die Idee nicht so toll und die Blondine hat ihre Bemerkung gegenüber 'TMZ' nun zurückgenommen: "Britneys Vertreter sagen uns, dass sie gescherzt habe, als sie sagte, dass SeanPreston mit ihr auf der Bühne stehen würde", berichtete der Promiblog.

Britney Spears beginnt im Dezember ihre zweijährige Residenz in Las Vegas im Planet Hollywood Resort & Casino. Als sie ihre Shows ankündigte, erzählte die Künstlerin, dass man auch mit ihrem Nachwuchs rechnen könnte: "Preston wird wahrscheinlich auf der Bühne sein, aber für Jayden ist das wohl nichts." Kurz danach ließ ihr Exmann bei 'TMZ' verlauten: "Kevin Federline findet die Idee von Britney Spears, einen ihrer Söhne in Las Vegas auf die Bühne zu holen, nicht so gut. Er sagt, dass das nur 'über seine Leiche' passieren würde."

Sean Preston zeigte sich bereits einmal bei einem Konzert seiner Mama während deren 'Femme Fatale'-Tour. Federline hatte sich schon früher darüber beschwert, wenn seine Ex die Kinder mit auf Tour nahm. 2009 konnte er dann besänftigt werden, denn Britney Spears bezahlte seine Reisekosten, damit er seine Söhne besuchen konnte und legte dann noch umgerechnet 3.800 Euro pro Woche drauf, in der er von seinen Kindern getrennt war.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken