Britney Spears Ihre extreme Eifersucht führte zur Trennung

Britney Spears
© CoverMedia
Die Freunde und Verwandten von Popsternchen Britney Spears wundern sich überhaupt nicht darüber, dass die Beziehung zu Jason Trawick in die Brüche ging.

Britney Spears (31) soll Jason Trawick (41) mit ihren Zickereien in die Flucht geschlagen haben.

"Auf einer Party zu Ehren ihrer Verlobung vor einem Jahr sah Britney, wie Jason sich mit einer anderen Frau unterhielt und pfefferte ihren Verlobungsring daraufhin quer durch den Raum", erzählte ein Insider der 'Sun' kopfschüttelnd. "Fast alle Gäste und ihre Mitarbeiter suchten danach und brauchten ewig, den Ring wiederzufinden. Britney war irrsinnig eifersüchtig und am Ende hatte Jason schlichtweg genug."

Letzten Freitag wurde bekannt, dass das einstige Traumpaar sich getrennt hat, die Verlobung wurde gelöst. Die Freunde und Verwandten der beiden wundern sich kein bisschen über diesen Schritt: "Sie haben die Hochzeit sowieso nie richtig geplant, was komisch war", erklärte der Mitwisser. "Keiner ist schockiert über ihre Trennung."

Der Talent-Manager hatte die Popsängerin ('Womanizer') im Dezember 2011 gebeten, seine Frau zu werden. Nun hat er sich zusätzlich als ihr Vormund zurückgezogen. Spears' Vater Jamie ist ab jetzt der Hauptverantwortliche in allen Dingen, die seine Tochter betreffen.

Angeblich haben sich Jason Trawick und Britney Spears voneinander entfernt, da der Manager sich immer mehr wie ein Vater und immer weniger wie ein Lebensgefährte verhalten hat.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken