Britney Spears Eve zweifelte nie an ihrem Gesang

Britney Spears
© CoverMedia
Rapperin Eve hat angeblich nie angedeutet, dass es nicht die Stimme der Popsängerin Britney Spears sei, die auf dem Lied 'Scream & Shout' zu hören ist.

Eve (34) will nie behauptet haben, dass Britney Spears (31) bei ihrem Duett mit will.i.am (37) nicht selbst singt.

Der blonde Popstar ('Toxic') arbeitete für den Song 'Scream & Shout' mit dem Black-Eyed-Peas-Rapper ('I Gotta Feeling') zusammen und versucht sich während des kompletten Tracks an einem britischen Akzent. Vor Kurzem nun hatte die Rapperin Eve ('Let Me Blow Ya Mind') Zweifel an der Performance der Musikerin gesät, nachdem sie in einer Talkshow sagte: "Ich habe gehört, dass es vielleicht nicht Britney ist [die singt]." Spears' Pressesprecher Jeff Raymond hatte diese Behauptungen daraufhin vehement abgestritten und sie als "absoluten Blödsinn" bezeichnet.

Jetzt hat Eve das Gefühl, man habe sie falsch verstanden. "Ich habe nichts über ihren Gesang gesagt", erklärte sie gegenüber 'TMZ'. "Ich sagte etwas über ihren britischen Akzent. Wir wissen, dass Britney Spears den Song singt. Ich habe nie etwas anderes gesagt."

Die kontroversen Behauptungen fielen bei Eves Auftritt in der Bravo-Show 'Watch What Happens Live'. Als Moderator Andy Cohen sie nach ihrer Meinung zu dem Song fragte, meinte die Hip-Hopperin: "Ich habe gehört, dass es möglicherweise nicht Britney ist. Das ist, was ich gehört habe, aber ich weiß es nicht, es könnte Britney sein. Aber ich habe gehört, dass sie es nicht war."

Ob Eve Recht hat oder nicht - das Duett von Britney Spears und will.i.am wird auf dem neuen Solo-Albums des Rappers '#willpower' zu hören sein.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken