Britney Spears: Diäten sind hart

Sängerin Britney Spears stöhnte darüber, wie viel Arbeit es kostet, dass ihr Po straff bleibt.

Britney Spears (31) findet es schwieriger als früher, sich in Form zu halten.

Die Sängerin ('Toxic') ziert das Titelbild von 'Shape' und zeigt dabei stolz ihren durchtrainierten Körper in einem weißen Bikini. Aber das war harte Arbeit - vor allem, wenn man einen straffen Po haben möchte: "Ich mag ihn, aber dann hasse ich ihn auch. Ich bin jetzt in meinen Dreißigern und muss deshalb härter daran arbeiten, um ihn straff zu halten", lachte die Blondine im Gespräch mit dem Fitnessmagazin.

GALA Unterwegs mit ...

Jeanette Biedermann backstage beim Live-Konzert

Jeanette Biedermann
Jeanette Biedermann begeistert auch nach zwanzig Jahren noch immer mit ihrer Musik. Mittlerweile singt die "Rock my Life"-Interpretin überwiegend auf Deutsch.
©Gala

Die zweifache Mutter hält sich seit Jahren mit Yoga fit und nutzt Nutrisystem-Diäten, um nicht dicker zu werden. Aber Britney Spears musste zugeben, dass sie oft in Versuchung gerät, denn die Gerichte, die sie kocht oder backt, sind nicht unbedingt Schlankmacher: "Diät zu halten ist schwer … denn meine Spezialitäten sind Spaghetti, Brownies und Schokoladenkekse", stöhnte die Pop-Prinzessin, die demnächst mit will.i.am (38, 'I Gotta Feeling') ins Studio geht, um an ihrem neuen Album zu basteln.

Der Rapper arbeitete bereits mit dem Popstar bei 'Scream & Shout' zusammen, aber für die neuen Lieder sollte man eine weichere Spears erwarten. Das ist jedenfalls das Ziel des Produzenten, wie er gegenüber dem 'Rolling Stone' verriet: "Ich schlug vor, dass Britney und ich drei Monate lang jede Woche gemeinsam zum Mittagessen gehen müssen, bevor ich überhaupt mit ihr ins Studio gehe. Denn wir müssen reden. Wir müssen darüber sprechen, was sie bewegt. Ich muss wissen, was ihr wehtut. Ich muss wissen, was ihr Sorgen bereitet - sie ist doch eine Mutter. Ich muss mit ihr über die Dinge reden, die ihre Fans von ihr wissen wollen. Ich bin die Verbindung zwischen ihr und den Fans. Wir können nicht noch einen Song darüber machen, tanzen zu gehen. Das geht doch nicht. Haben wir das nicht schon ein paar Mal von Britney gesehen? Wollen wir nicht etwas sehen, was aus ihrem Herzen kommt?", machte sich will.i.am über die Musik von Britney Spears Gedanken.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche