Brad Pitt: Unbeeindruckte Töchter

Schauspieler Brad Pitt scherzte, dass er in Zukunft einen Film mit Selena Gomez drehen müsse, um seine Töchter als Zuschauerinnen zu gewinnen.

Brad Pitt (49) kann mit seinen Filmen bei seinem weiblichen Nachwuchs nicht landen.

Der Schauspieler ('Sleepers') stellt gerade den Zombie-Film 'World War Z' vor, von dem seine drei Söhne, der elfjährige, Maddox, der neun Jahre alte Pax und der vierjährige Knox begeistert waren. Seine drei Töchter, die achtjährige Zahara, die siebenjährige Shiloh und die vier Jahre alte Vivienne würden dagegen abwinken: "Wenn Selena Gomez mitspielen würde, dann wäre es interessant für sie", lachte der Verlobte von Angelina Jolie (38, 'Salt') gegenüber 'Access Hollywood'. "Ich muss mir beim nächsten Film etwas einfallen lassen. Bei den Jungs konnte ich punkten, sie fanden 'World War Z' toll."

Es ist allgemein bekannt, dass die Kinder große Fans der Disney-Serie 'Die Zauberer vom Waverly Place' sind, bei der Gomez (20, 'Come & Get It') die Hauptrolle spielte. Die Sängerin erinnerte sich in einem früheren Interview an eine peinliche Begegnung mit Brad Pitt nach einer Preisverleihung: "Ich war in meiner Garderobe und hatte gerade meinen Auftritt beendet. Da klopft es an der Tür und sie sagen, dass Brad Pitt gerne vorbeischauen würde. Ich meinte, er solle hereinkommen. Ich habe versucht, auf cool zu machen und er war sehr nett. Sobald er aus dem Zimmer war, habe ich mich für zwei Minuten unter dem Tisch versteckt, denn ich konnte nicht fassen, was da gerade passiert war", erinnerte sich das Teenie-Idol lachend an die Begegnung mit dem Megastar.

Pitt selbst jettet derzeit durch die Welt, um 'World War Z' zu promoten. Am Montag war er in New York am Times Square und gerührt, wie viele Fans sich eingefunden hatten. Der Amerikaner versicherte, dass der Thriller ein Kinogenuss sei: "Es war ein langer Prozess und er war es wert. Er macht so einen Spaß. Es ist das Intensivste, was ihr in diesem Sommer sehen werdet. Wir wollten sichergehen, dass die Leute das wissen und es auch genießen können."

Nachdem er sich auf dem roten Teppich präsentierte, aß der Frauenschwarm mit ein paar Kollegen vom Film im Restaurant Catch zu Abend, wo es später noch eine Party auf der Dachterrasse gab. Morgens sprach der Filmstar im amerikanischen Frühstücksfernsehen über Jolie und ihre doppelte Mastektomie, die sie im April als Vorsichtsmaßnahme gegen Brustkrebs vornehmen ließ. Außerdem machte sich der sechsfache Vater Freunde, als er sich im New Yorker Hotel The Royalton großzügig gegenüber ein paar Fans zeigte: "Eine Gruppe sprach ihn in der Lobby und bettelte um Fotos. Seine Sicherheitsleute sahen ihn bedeutungsvoll an, aber Pitt meinte nur, dass er gerne für Fotos posieren würde", berichtete die 'New York Post' über das nette Verhalten von Brad Pitt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche