Brad Pitt: Ausgesetzt mit Shia LaBeouf

Die beiden Hollywoodstars Brad Pitt und Shia LaBeouf wurden ein paar Tage in der Wildnis ausgesetzt, damit sie sich besser kennenlernen konnten

Brad Pitt und Shia LaBeouf drehen derzeit den Kriegsfilm "Fury". Als eine Übung mussten vom 16. bis 19. September in England zelten. "In dem Film um den zweiten Weltkriegs spielen sie Soldaten und der Regisseur [David Ayer] wollte sichergehen, dass sie eine Verbindung miteinander haben", erzählte ein Insider "Us Weekly". "Also setzte er sie in der Wildnis aus - ohne ihre Handys!"

Die zwei Herren wurden von drei weiteren Darstellern begleitet und mussten sich in den Wäldern von Buckinghamshire auf die Suche nach Nahrung machen. Nachts fielen die Temperaturen mächtig und die Camper rückten eng zusammen, um sich warm zu halten. "Es muss in ihren Zelten ziemlich kuschelig geworden sein", lachte die Plaudertasche.

Travis Scott

Seine Tochter Stormi sieht aus wie er

Kylie Jenner, Travis Scott und Stormi
Kylie Jenner und Travis Scott sind trotz Trennung beide für ihre kleine Tochter Stormi da und verbringen ihr zuliebe viel Zeit miteinander.
©Gala

In "Fury" spielen neben Brad Pitt und Shia LaBeouf auch Logan Lerman (21, "Percy Jackson - In Bann des Zyklopen"), Jon Bernthal (37, "Snitch - Ein riskanter Deal") und Scott Eastwood (27, "Back in the Game"), der Sohn von Clint Eastwood, mit. Vor einiger Zeit wurde bereits berichtet, wie hart die Vorbereitungen auf den Actionthriller seien. Demnach möchte Ayer aus seinen Schauspielern beinahe echte Soldaten machen, er lässt ihnen entsprechendes Training zukommen, Brad Pitt wurde auch schon dabei gesehen, wie er einen Panzer fuhr.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche