Brad Pitt: "Glück wird überbewertet"

Für Leinwandheld Brad Pitt muss im Leben nicht immer eitel Sonnenschein herrschen

Brad Pitt, 50, sieht das Leben als Mischung aus Siegen und Niederlagen.

Der smarte Schauspieler ("World War Z") weiß sicherlich, was Glück ist: Er heiratete vor Kurzem mit Angelina Jolie (39, "Salt") seine Traumfrau, erzieht mit ihr sechs Kinder und hat eine im Grunde perfekte Karriere hingelegt. Trotzdem will der Frauentraum nicht nur auf Wolken schweben. Ganz im Gegenteil! "Ich fand schon immer, dass Glück überbewertet wird", betonte der Star im Gespräch mit der britischen "GQ" und verdeutlichte: "Es sind doch die schwierigen Zeiten, die die kommenden schönen Zeiten einleiten. Alles ist eine Reihe an Kompromissen, Ereignissen, an Siegen und Niederlagen."

Anna Hofbauer

Fruchtblase zu früh geplatzt: Freund Marc Barthel spricht über ihren Zustand

Anna Hofbauer und Marc Bathel
Anna Hofbauer und Marc Barthel müssen nun Geduld zeigen. Die Fruchtblase der Ex-Bachelorette ist vier Wochen zu früh geplatzt.
©Gala

Einen eindeutigen Sieg hat dieses Wochenende Brads enger Freund George Clooney (53, "Syriana") eingefahren: Er heiratete seine Liebste Amal Alamuddin, 36, in Venedig. Brad Pitt und Angelina Jolie konnten leider nicht dabei sein, als sich das verliebte Paar das Ja-Wort gab - obwohl es im Vorfeld sogar Gerüchte gegeben hatte, dass Brad als Trauzeuge mitfeiern soll! Die Produktion von "By the Sea", der Film, an dem Brad und Angie derzeit zusammen arbeiten, soll eine Reise nach Venedig unmöglich gemacht haben. Also müssen die berühmten Herren wohl nachfeiern - denn eins steht fest: Brad Pitt ist ein großer Fan der Ehe. "Ich würde nicht sagen, dass die Ehe nur ein Titel ist", betonte der Künstler im Interview. "Dahinter steckt viel mehr."

Was genau, das können die beiden Hollywood-Männer dann ja bei einem gemeinsamen Glas Rotwein besprechen, wenn sie sich wiedersehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche