Brad Pitt + Angelina Jolie Nachgiebige Eltern

Angelina Jolie und Brad Pitt
© CoverMedia
Brad Pitt und seine Verlobte Angelina Jolie erlauben ihren Kindern, gewalttätige TV-Sendungen zu schauen - darunter auch die ihres Opas Jon Voight

Brad Pitt (49) und Angelina Jolie (38) lassen ihre Kinder an der langen Leine.

Obwohl der älteste Sohn des Hollywood-Paares ('Mr. & Mrs. Smith') gerade mal elf Jahre alt ist, dürfen er und seine Geschwister Pax (9), Zahara (8), Shiloh (7) und sogar die fünfjährigen Zwillinge Knox und Vivienne bereits die TV-Serie 'Ray Donovan' schauen, in der Jolies Vater Jon Voight (74, 'Asphalt Cowby') neben Liev Schreiber (45, 'Salt') zu sehen ist. Dass es in der Show auch mal gewalttätig zugeht, stört die berühmten Eltern anscheinend nicht. "Angie und Brad sind nicht die typischen 'Kein Fernsehen für unsere Kinder'-Hollywood-Eltern", enthüllte ein Nahestehender des Clans im Interview mit dem amerikanischen 'Star'-Magazin. "Das sie Opas neue Show gucken, ist für sie kein Problem."

Und begeistert sind die Jolie-Pitt-Sprösslinge allemal: "Maddox und Pax waren die Ersten, die die Serie geschaut haben, aber jetzt sind auch Zahara, Shiloh und sogar die Zwillinge, Knox und Vivienne, Fans", fügte der Insider hinzu.

Auch Papas neuen Zombie-Streifen 'World War Z' darf sich der Nachwuchs angucken. Erst kürzlich gestand der Schauspieler ('Troja'), den Film speziell für seine Söhne Maddox und Pax gedreht zu haben. "Für manche Kinder ist er definitiv zu gewalttätig. Er ist ab 13 freigegeben. Und meine Kids sind noch nicht mal 13, also meine Jungs. Aber ich kenne meine Jungs und unter elterlicher Aufsicht [geht das in Ordnung]. Manche werden mich deshalb als schlechten Vater darstellen, aber ich glaube, dass sich meine Kinder trotzdem gut entwickeln", war sich Brad Pitt sicher.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken