Bosse: Ich habe meine Mitte gefunden

Chartstürmer Bosse brachte im März seine neue Platte auf den Markt, die auf Platz vier der Album-Charts einstieg. Jetzt sprach der Künstler über seinen Erfolg und das Erwachsenwerden.

Bosse (33) ist erwachsen geworden.

Der Songwriter ('Wartesaal') begann seine musikalische Karriere schon zu Schulzeiten und kann mittlerweile auf 16 Jahre im Business zurückblicken. Seit seinen Anfängen hat sich viel verändert. "Ich glaube, dass ich mittlerweile angekommen bin. Vielleicht sogar erwachsen geworden bin", erklärte der Star 'bild.de'. Dabei sei es nicht immer einfach gewesen, "seinen eigenen Weg zu finden". Heute habe er jedoch seine innere Mitte erreicht: "Ich bin einfach nicht mehr so ungeduldig wie früher, bin innerlich ruhiger geworden. Dadurch bin ich sehr ausgeglichen, was ich viele Jahre lang nicht war", gestand Bosse, der mit bürgerlichem Namen Axel Bosse heißt.

Angststörungen nach Hörsturz

"Da siehst du, wer wirklich deine Freunde sind"

Mirja du Mont
Nach 16 gemeinsamen Jahren trennte sich Mirja du Mont 2016 von Schauspiel-Star Sky du Mont. 2018 erlitt das Model einen Hörsturz und hört seitdem nur noch 30 Prozent.
©RTL / Gala

Seine neue Ausgeglichenheit kann man auch auf seiner aktuellen Platte 'Kraniche' hören. "Ich glaube, dass ich mit 'Kraniche' endlich meine Mitte gefunden habe. Bei den anderen Alben war es so, dass ich schon vorher wusste, in welche Richtung sie laufen sollen", erzählte der gebürtige Braunschweiger und ergänzte: "Jetzt wollte ich keinen roten Faden mehr, jedes Lied soll für sich sprechen. Deshalb ist es auch mein buntestes Album. Und dadurch ist es unberechenbarer als die anderen Alben."

Den Namen fand er unter anderem passend, weil in Japan Kraniche Glück und Langlebigkeit bedeuten, und bislang stehen auch alle Zeichen auf Erfolg. Dass dieser sich erst allmählich einstellte, findet Bosse gar nicht so verkehrt. Er konnte sich nämlich "langsam daran gewöhnen". Mit Musikern, die über Nacht zum Star werden, würde er nicht tauschen wollen. "Bei uns ist das Publikum Stück für Stück größer geworden. Und deshalb bringt das für uns eine gesunde Mischung mit sich. Es ist gut wie es ist. So gut unaufgeregt."

Der Künstler wünscht sich auch gar nicht, "dass unser Erfolg noch größer wird", er ist mit seinem derzeitigen Leben zufrieden. "Wenn ich ehrlich bin, dann möchte ich, dass alles so bleibt wie es ist", verriet Bosse. "Weil ich so gerade alles super unter einen Hut bekomme: Die Musik, meine Familie und meine Freunde. Es darf einfach nicht zu viel werden, sonst wird es zu anstrengend. Es ist gerade alles mehr als okay."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche