Bobbi Kristina Brown: Nick Gordon hat mir das Leben gerettet

Die Tochter von Whitney Houston überstand nur mit der Hilfe ihres Ehemannes den Tod ihrer Mutter Whitney Houston

Bobbi Kristina (20) ist überzeugt davon, dass ihre verstorbene Mutter die Ehe mit ihrem Ziehbruder befürworten würde.

Die Tochter der verstorbenen Pop-Legende Whitney Houston (48, 'I'm Every Woman') heiratete ihren Ziehbruder im vergangenen Monat. Houston nahm Nick Gordon (24) auf, als dieser zwölf Jahre alt war, und seine Beziehung zu Bobbi Kristina sorgte für Schlagzeilen - obwohl die beiden nicht blutsverwandt sind.

Queen Elizabeth

Hier kann sie sich ein Lachen nicht verkneifen

Queen Elizabeth 
Nach einem Monat zeigt sich die Queen lachend in einem Video-Call.
©Gala

In einem Interview erklärte Kristina, dass sie den Tod ihrer Mutter nie ohne ihren Partner verkraftet hätte: "Er hat mein Leben in dieser extrem schwierigen Zeit gerettet. Ich war ganz tief unten. Er ist alles für mich und das bedeutet mir sehr viel. Wenn meine Mutter mich jetzt sehen könnte, wäre sie sehr glücklich. Ich kann sie mir vorstellen - wie sie herumrennen und einen riesigen Wirbel um die Hochzeit machen würde", sagte sie gegenüber der britischen Zeitung 'The Sun'. Bobbi Kristina ist sicher, dass ihre Mutter die Ehe zwischen ihr und Gordon unterstützen würde. "Sie wollte das. Sie hat immer zu uns gesagt, dass wir einmal heiraten werden. Sie dachte immer, dass wir später heiraten werden und Kinder bekommen. Aber damals hätten wir nicht gedacht, dass das passieren würde", erinnerte sie sich.

Jetzt plant das Paar eine zweite Hochzeit im Sommer - als öffentliche Liebeserklärung. Die Star-Tochter könne aber auch verstehen, dass einige Leute Vorbehalte ihrer Ehe gegenüber haben: "Aus dem Nichts heraus haben wir uns ineinander verliebt. Es hat uns total überrascht, genauso wie der Tod meiner Mutter. Davor lebten wir als beste Freunde, als Bruder und Schwester miteinander", sagte Bobbi Kristina.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche