Bobbi Kristina Brown Beginnendes Organversagen?


Die Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten: Berichten zufolge besteht für Bobbi Kristina Brown keine Hoffnung auf ein Überleben mehr.

Es scheint, als sei alle Hoffnung vergebens gewesen: Nach zwei Wochen im Koma könnte WhitneysHoustons Tochter Bobbi Kristina Brown das Ringen mit dem Tod verloren haben. Laut einem Bericht der US-Webseite "TMZ.com" beginnen die Organe der 21-Jährigen, ihren Dienst zu versagen. Dass Brown überlebt, sei nun äußerst unwahrscheinlich - ungeachtet der Frage, ob Vater Bobby Brown, 46, die lebenserhaltenden Maßnahmen einstellen lässt oder nicht, schreibt das Portal unter Berufung auf "verlässliche Familienkreise".

Bobbi Kristina Brown war Ende Januar bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden worden. Schon kurz danach waren angeblich nur "minimale Hirnfunktionen" festgestellt worden. Eine zwischenzeitliche Verbesserung Browns Zustandes war augenscheinlich nicht von Dauer.

Die Polizei ermittelt

Brown ist die einzige Tochter der im Februar 2012 verstorbenen Pop-Größe Whitney Houston. Rund um den Unfall, der sie an den Rand des Todes brachte, gibt es einige Unklarheiten: Gerüchten zufolge wies Brown auffällige Gesichtsverletzungen auf. Die Polizei ermittelt in dem Fall. Bereits vor gut einer Woche hatte eine nicht näher genannte Quelle aus dem Familienumfeld dem Magazin "People" angeblich erzählt, dass "auch Drogen und möglicherweise eine Verschleierung zum Entfernen von Beweismaterial" überprüft würden.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken