Bob Hoskins: Im Krankenhaus verstorben

Mit 71 Jahren ist der britische Filmstar Bob Hoskins einer Lungenentzündung erlegen

Bob Hoskins ist mit 71 Jahren in einem Krankenhaus einer Lungenentzündung erlegen. Der Schauspieler starb nach Angaben seines Publizisten am Dienstag (29. April). Über 40 Jahre war der Brite im Filmgeschäft erfolgreich, zu seinen größten Werken zählen "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" und "Hook".

1986 wurde er für seine Rolle des "George" in "Mona Lisa" (1986) für einen Oscar nominiert, musste sich aber Paul Newman († 83) für "Die Farbe des Geldes" geschlagen geben. Allerdings konnte er den Golden Globe mit nach Hause nehmen.

Verplappert

Heidi Klum: So oft hat sie Sex mit ihrem Tom

Heidi verplappert sich: So oft hat sie Sex mit Tom!
Sextalk: Heidi redet liebend gern über ihren Bettsport mit Tom!
©Gala

2011 wurde bei dem beliebten Schauspieler die Parkinson-Krankheit diagnostiziert, die ihn ein Jahr später veranlasste, seinen Rückzug aus dem Showgeschäft bekannt zu geben.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Bob Hoskins: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Bob Hoskins: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Bob Hoskins: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Seine Familie, seine Frau Linda und die Kinder Alex, Sarah, Rosa und Jack, veröffentlichte eine Stellungnahme zum Tod des Oberhaupts. "Wir sind wegen des Verlusts unseres geliebten Bob am Boden zerstört. Bob verstarb vergangene Nacht nach einem Kampf gegen eine Lungenentzündung friedlich im Krankenhaus, umgeben von seiner Familie. Wir bitten, in dieser Zeit unsere Privatsphäre zu respektieren und bedanken uns für die liebevollen und unterstützenden Nachrichten."

Bob Hoskins machte sich mit familienfreundlichen Komödien, aber ebenso mit ernsteren Rollen einen Namen. Seinen Durchbruch verdankte er einem Fehler, als er versehentlich für ein Vorsprechen in einem Theaterstück eingeladen wurde.

Die ersten Beileidsbekundungen sind bereits auf Twitter eingelaufen. Der britische Schauspieler Stephen Fry (56, "Der Hobbit – Smaugs Einöde") reagierte geschockt: "Oh nein, Bob Hoskins. Fort? Das sind schreckliche Nachrichten. "Rififi am Karfreitag" [ist] einer der besten britischen Filme der modernen Zeit. Ein wunderbarer Mann!"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche