Blake Lively: Ihre 'Gossip Girl'-Kollegen sind sauer

Schauspielerin Blake Lively hat keine Lust auf einen 'Gossip Girl'-Film und zieht sich so den Zorn ihrer Kollegen zu, die den Streifen unbedingt machen wollen.

Blake Lively (25) will keinen 'Gossip Girl'-Film drehen und bremst damit das Projekt.

Die Schauspielerin ('Savages') spielte in den sechs Staffeln der Erfolgsserie die hübsche Serena van der Woodsen. Während andere Stars der Serie begeistert von der Idee einer Kinoversion seien, winkt die Blondine ab - und das kommt nicht gut an. "Sie wird von allen Seiten unter Druck gesetzt, mitzumachen", verriet ein Insider dem Magazin 'Star'. "Aber sie denkt, dass es eine furchtbare Idee sei, und will das Projekt vermeiden."

Blake Lively ist allerdings nicht die Einzige, die genug von den Reichen und Schönen von New York hat. Leighton Meester (26, 'Der Chaos-Dad'), die in der Serie ihre beste Freundin Blair Waldorf spielte, schaut auch lieber nach vorn. Bevor die letzte Folge im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, offenbarte die Serienschöne: "Ich bin froh. Je näher das Ende kommt, umso glücklicher bin ich. Ich denke, ich bin jetzt erwachsen geworden und habe alles gelernt und gemacht, was ich in der Serie machen konnte und ich möchte nun etwas anderes tun."

Auch die männlichen Stars wie Ed Westwick (25), Chace Crawford (27) und Penn Badgley (26) haben alle ihre Serienvergangenheit hinter sich gelassen und tauchen nun auf der großen Leinwand auf. 'Gossip Girl'-Produzentin Stephanie Savage war es, die im vergangenen Jahr die Gerüchteküche über einen möglichen Film anheizte: "Wir haben uns nie richtig über einen Film unterhalten bis wir uns alle verabschiedet haben. Und dann sagten wir uns, dass wir doch einen Film, ein Theaterstück oder eine Wiedervereinigung-Episode machen wollen."

Dazu Blake Lively leider keine Lust zu haben.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche