Beyoncé Knowles: Superauftritt beim Super Bowl

Sängerin Beyoncé Knowles heizte gestern dem Publikum beim Super Bowl in New Orleans mit einer beeindruckenden Bühnenshow ein.

Beyoncé Knowles (31) legte in der Halbzeit des Super Bowl einen heißen Auftritt hin, der von einem Destiny's-Child-Revival gekrönt wurde.

Aus einer Rauchwolke heraus betrat der Superstar ('Run the World') gestern die Bühne und eröffnete seine mit Spannung erwartete Show. In einem schwarzen Lederoutfit von Designer Rubin Singer und kniehohen Boots von Proenza Schouler schmetterte die Sängerin ihren Hit 'Crazy in Love' und legte dazu eine beeindruckende Tanzshow hin. Nach den Spekulationen der vergangenen Wochen kam es anschließend tatsächlich zu einer Wiedervereinigung von Destiny's Child und Knowles ehemaligen Bandkolleginnen, Kelly Rowland (31, 'Ice') und Michelle Williams (32, 'Lose My Breath'), erschienen plötzlich auf die Bühne.

Rafael van der Vaart

Tochter Jesslynn feuert Mama Estavana bei der Handball-WM in Japan an

Estavana Polmann, Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart
Die drei sind ein starkes Team: Estavana Polmann freut sich über die Unterstützung ihrer größten Fans Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart.
©Gala

Die Preis gekrönte R'n'B-Gruppe sang ihre Erfolgshits 'Bootylicious' , 'Independent Woman' und 'Single Ladies'. Neben den drei Sängerinnen sorgten eine ganze Reihe schwarz gekleideter Tänzerinnen für eine geballte Ladung Frauen-Power.

Alicia Keys (32, 'Girl on Fire') und Jennifer Hudson (31, 'Where You At') läuteten das Sportprogramm ein, das jährlich von über 110 Millionen Fernsehzuschauern verfolgt wird. Hudson sang gemeinsam mit dem Chor der Sandy-Hook-Grundschule aus Connecticut, die bei einer Schießerei im Dezember 20 Schüler und sechs Erwachsene beklagen musste, den Song 'America the Beautiful' .

Ihre Kollegin Alicia Keys gab ihre Version der Nationalhymne zum Besten. Sie selbst begleitete ihre sinnliche Jazz-Stimme an einem silbernen Yamaha-Klavier.

Während des dritten Viertels des American Footballspiels kam es plötzlich zu seinem Stromausfall. Ein durchgebrannter Transformator soll die Ursache für den Zwischenfall gewesen sein, der das Spiel für über eine halbe Stunde verzögerte. Letzten Endes konnten die Baltimore Ravens die San Francisco 49er besiegen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche