Beyoncé Knowles Alles andere als eine Diva

Beyoncé Knowles
© CoverMedia
Ein Vertreter der amerikanischen National Football League attestierte der Sängerin Beyoncé Knowles, keine Diva zu sein.

Beyoncé Knowles (31) sei keine Diva, erklärte ein Vertreter der amerikanischen National Football League (NFL).

In Berichten war das Verhalten der Sängerin ('Crazy') bei den Proben für die Super-Bowl-Halbzeit am Sonntag angeprangert worden. Angeblich soll sie unverschämte Forderungen gestellt und unter anderem darauf bestanden haben, dass das Backstage-Kinderzimmer für ihre Tochter Blue Ivy (1) eine Temperatur von exakt 25,5 Grad Celsius haben müsse.

Der NFL-Vizepräsident für Kommunikation, Brian McCarthy, entkräftete diese Behauptungen jedoch. Er erzählte 'TMZ', dass die Künstlerin alles andere als anspruchsvoll gewesen sei, und bezeichnete die Berichte als "reine Schundliteratur".

"Mit Beyoncé und ihrem Team hat es sich diesen ganzen Prozess hindurch großartig arbeiten lassen", sagte er und fügte hinzu: "Wir haben ihre Kreativität, Vision und Stimmung genossen, die sie an den Tag legte, um eine großartige Show zu liefern, die eine wahre Super-Bowl-Performance ist."

Das Dementi folgt einer Woche voller Kontroversen für die Künstlerin. Vor Kurzem machte sie Schagzeilen, als man ihr vorwarf, sie habe bei der zweiten Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama (51) nicht live gesungen. Ein für das musikalische Programm zuständiger Toningenieur wies die Anschuldigungen ab, während sich der R'n'B-Star gar nicht zu dem Vorwurf äußerte.

Während ihrer Proben für die Super-Bowl-Halbzeit schien Beyoncé Knowles jedoch gut gelaunt zu sein und postete diese Woche eine Reihe von Bildern auf ihrer Instagram-Seite, wie es hinter den Kulissen aussah.

Gerüchten zufolge sollen sich bei ihrem Auftritt am 3. Februar ihre 'Destiny's Child'-Kolleginnen Michelle Williams (31, 'We Break the Dawn') und Kelly Rowland (31, 'Work') zu ihr gesellen.

Die Produktionskosten für das Halbzeit-Entertainment der NFL werden auf umgerechnet knapp 450.000 Euro geschätzt. Die Produzenten haben jedoch noch nicht bestätigt, ob bei der Performance von Beyoncé Knowles irgendwelche Überraschungsgäste auftreten werden.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken