VG-Wort Pixel

Berlinale Das sind die Hotspots der Stars


Derzeit geben sich die Stars in Berlin die Klinke in die Hand. Hier kann man Christian Bale und Co. am ehesten über den Weg laufen.

Mit "Fifty Shades of Grey"-Darsteller Jamie Dornan, 32, oder Nicole Kidman, 47, zu Abend essen? Während der 65. Berlinale ist das in der deutschen Hauptstadt gar nicht mal so abwegig. Wer die Gunst der Stunde nutzen und auf Promi-Jagd gehen möchte, findet hier eine Auswahl an Berliner Lieblingsorten der Stars:

Berlinale-Palast

Promi-Alarm - wenn nicht hier, wo dann? Vor dem Palast bietet ein 25 Meter langer, roter Teppich Platz für zahlreiche Stars aus Film und Fernsehen. Autogrammjäger kommen hier voll auf ihre Kosten und auch für Schnappschüsse erklären sich die Promis gerne bereit. Oscar-Preisträger wie Matt Damon, 44, werden dort ebenso noch erwartet wie die Hollywood-Shootingstars Shia LaBeouf, 28, Joseph Gordon-Levitt, 33, und Amanda Seyfried, 29.

Hotel Hyatt

Im Hyatt fühlen sich die Stars und Sternchen besonders wohl - schließlich handelt es sich dabei um das modernste Hotel am Potsdamer Platz mit atemberaubendem Blick über Berlin. Ein echter Insider-Tipp ist die Tiefgarage zum Hotel Hyatt. Dort rollen die dunklen Limousinen mit den VIPs ein und aus.

Borchardt

Für die Crème de la Crème nur das Beste gibt es im "Borchardt" in Berlin-Mitte. Im berühmtesten Restaurant der Hauptstadt bekommen die Promis feinste Küche serviert - also kein Wunder, dass es die erste Anlaufstelle für Stars ist. Die bereits mehrfach ausgezeichnete Küche lockte auch schon US-Präsident Barack Obama, 53, zu Tisch sowie Hollywood-Stars wie Jack Nicholson, 77, und Natalie Portman, 33.

Grill Royal

Wer Fleisch vom Grill der Gourmet-Küche vorzieht, für den ist das "Grill Royal" ein Muss. Hier gingen schon Leonardo DiCaprio, 40, Scarlett Johansson, 30, und Karl Lagerfeld, 81, ein und aus. Als Berliner Promi-Stammrestaurant ist das Lokal auch während der Berlinale mit Stars und Sternchen nur so gefüllt. Und das liegt nicht zuletzt an der perfekten Lage direkt an der Spree.

Paris Bar

Viele Stars tauchen zwar gerne in das pulsierende Treiben von Berlin-Mitte ab, doch Künstler wie Heike Makatsch, 43, und Nadja Auermann, 43, zieht es nach wie vor in die "Paris-Bar". Seit den 1990er-Jahren ist die Champagner-Bar in Charlottenburg ein beliebter Hotspot der Promis, nicht zuletzt der exzellenten französischen Küche wegen.

Al Contadino Sotto Le Stelle

Wörtlich übersetzt geht es bei diesem italienischen Restaurant zum "Bauer unter den Sternen". Über die hausgemachte Pasta und andere italienische Highlights in Berlin-Mitte freuten sich schon Brad Pitt, 51, und Quentin Tarantino, 51, die hier gemeinsam mit dem Filmteam aus "Inglourious Basterds", 2009, zu dem auch die deutschen Stars Til Schweiger, 51, und Daniel Brühl, 36, gehörten, oft die Drehtage ausklingen ließen.

Ristorante Sale e Tabacchi

Direkt unter dem Redaktionshaus der "taz" gelegen, ist das italienische Restaurant "Sale e Tabacchi" ein beliebter Treffpunkt für Interviews mit den Stars und Sternchen der Berlinale. Die Gelegenheit für ein Gespräch bei Pasta und Ricotta nutzten bereits internationale Filmstars wie George Clooney, 53, oder Willem Dafoe, 59.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken