Benno Fürmann Freude als Frauenschwarm

Benno Fürmann
© CoverMedia
Benno Fürmann kommt beim anderen Geschlecht gut an. Das weiß und schätzt der Schauspieler sehr

Benno Fürmann (41) genießt es, bei den Frauen zu beliebt zu sein.

Der Schauspieler ('Nordwand') weiß, dass er viele Herzen höher schlagen lässt und mag das: "Ich freue mich, wenn ich beim anderen Geschlecht mit Wohlwollen aufgenommen werde. Ich fände es schrecklich, wenn mich nie jemand kennenlernen wollte", erzählte er im Gespräch mit 'Tik-Online.de'. Momentan gibt es aber nur eine Herzdame in seinem Leben: seine elfjährige Tochter Zoe. Von Stephanie Igunbor (39), der Mutter seines Kindes, hat sich der Darsteller zwar getrennt, allerdings erziehen sie das Töchterchen gemeinsam und pflegen ein freundschaftliches Verhältnis. Eine potentielle neue Partnerin müsste natürlich auch Zoe ins Herz schließen. "Meine Tochter war das Beste überhaupt für mich, um mich zu erden. Die Menschen haben manchmal eine Tendenz, sich zu sehr mit sich selbst zu beschäftigen, das ändert sich mit einem Kind. Es geht letztendlich um Selbstfindung. Da kann man zum Yogakurs nach Bali oder ins Kloster. Mir hat es irgendwann gut getan zu schauen, dass der Brei fertig ist oder die Stullen geschmiert waren und Zoe es rechtzeitig zum Schulbus schaffte", gestand der Star im Interview mit 'Bunte'.

Doch auch seine Karriere kommt bei Papa Fürmann nicht zu kurz, denn der Kinoheld ist bald in dem Streifen 'In einem wilden Land' zu sehen. In dem Western verkörpert der Schauspieler einen fiesen Offizier, dessen Fäuste auch nicht vor seiner Film-Frau haltmachen. Harter Tobak, der vielleicht nicht für sein junges Kind geeignet ist - oder? "Sie hat ihn schon gesehen!", erzählte der Star im Interview mit 'Reader's Digest.de'. "Zuerst habe ich wegen einiger harter Szenen gezögert, aber ich glaube, die weiblichen Hauptfiguren, die sich auf eine kluge, leidenschaftliche Art und Weise durchsetzen, sind gute Leitbilder und sehr heutig gedacht. Ich liebe starke Frauen und finde es eine Schande, dass Frauen bis heute noch nicht gleich bezahlt werden wie Männer."

Kein Wunder also, warum er so gut bei Frauen ankommt. Der Western mit Benno Fürmann 'In einem wilden Land' ist ab dem 13. November im Kino zu sehen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken