Benjamin Kramme: Der 'Tatort' ist die Königsklasse

Schauspieler Benjamin Kramme ist Teil des neuen 'Tatort'-Trios in Erfurt - Zeit zu bekennen, dass er die Krimireihe bislang "so gut wie nie" geguckt hat.

Benjamin Kramme

(31) weiß um das Gewicht des 'Tatort' - gesehen hat er trotzdem noch nicht viele.

Der Schauspieler ('13 Semester') und seine Kollegen (28, 'Kriegerin') und (32, 'Friendship') sind das jüngste 'Tatort'-Team, das Deutschland je gesehen hat. Gemeinsam werden sie als Praktikantin und Kommissaren-Duo und in Erfurt ermitteln. Sie sind sich ihrer Aufgabe bewusst - auch, wenn sie sie nicht zu ernst nehmen. "Ich gebe zu, ich habe den 'Tatort' so gut wie nie geguckt. Ich habe ja nicht mal einen Fernseher", gestand Kramme im Interview mit der 'Bild'-Zeitung und beeilte sich nachzulegen: "Jeder Schauspieler weiß, der 'Tatort' ist die Königsklasse im Fernsehen. Wenn ich ihn sehen möchte, dann nutze ich die Mediatheken." Levshin hat es da leichter, wie sie erzählte: "Meinem Freund gehört die Bar Kvartira Nr. 62 in Berlin, wo der 'Tatort' jeden Sonntag läuft. Dann ist da immer volles Haus. Ich bin auch oft da."

Dass ihr Alter ein Thema für eingefleischte 'Tatort'-Fans ist, ist den Dreien bewusst. Mücke erklärte: "In den Internet-Foren sind alle skeptisch, weil wir so jung sind", während Levshin scherzte, dass sich dieser Umstand sowieso bald erledigt haben werde: "Wir ermitteln jetzt die nächsten 50 Jahre und gehen dann in Pension!"

Bis Mitte Juni stehen Benjamin Kramme und seine Kollegen noch vor der Kamera, dann wird sich zeigen, was die 'Tatort'-Newcomer draufhaben.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche