Benedict Cumberbatch Untypischer Gefühlsausbruch

Benedict Cumberbatch
© CoverMedia
Da ging sie hin, die britische Contenance: Filmstar Benedict Cumberbatch war hin und weg, als er den diesjährigen Oscars auf ein U2-Foto hüpfte

Benedict Cumberbatch, 38, hat noch nie einen derartigen Impuls verspürt, wie in dem Moment, als er unverhofft in ein Foto von U2 platzte.

Der Brite ("Star Trek Into Darkness") verwunderte viele, als er auf dem roten Teppich hinter der Band in die Höhe sprang - was als Fotobombe in die Annalen einging. Die Erinnerung daran lässt ihn heute noch strahlen: "Jawohl, ich fotobombte U2! Aber es war die Schuld von Ellen DeGeneres, weil sie auf dem roten Teppich alle mit Wodka abgefüllt hat", lachte Benedict im Interview mit dem britischen Magazin "Time Out London". "Ihr Team reichte diese Pinneken rum. Ein Freund wollte unbedingt, dass ich ein Foto mit U2 machte. Deswegen habe ich einfach diese Gelegenheit gesehen und noch nie so einen Impuls verspürt. Ich habe sie da rumstehen sehen und fand den Moment perfekt. Das war nicht geplant oder so etwas. Ich hab"s einfach getan."

Während der Zeremonie ging es mit den Highlights für den smarten Frauenschwarm weiter. Er durfte neben einem der berühmtesten Glamour-Paare der Welt sitzen. "Ich saß neben Brad und Angelina und sie behandelten mich wie jeden anderen auch. Sie sagten: "Weißt du, Benedict, das hier kann ziemlich ermüdend sein'", erinnerte sich der Schauspieler. "Dann, nach dem zweiten Award, standen wir schon und tanzten zu Pharrell. Wir hatten wirklich viel Spaß."

Scheint, als wäre der Oscar-Abend für Benedict Cumberbatch in jeglicher Hinsicht ein exzellentes Erlebnis gewesen!

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken