Benedict Cumberbatch: Einladung von der Academy

Um die 6.000 Mitglieder hat die Academy schon, jetzt sollen es noch einige mehr werden: Nicht nur Benedict Cumberbatch wurde eingeladen.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat 322 Einladungen an mögliche neue Mitglieder verschickt, wie unter anderem das US-Branchenportal "The Hollywood Reporter" berichtet. Das stellt einen neuen Rekord dar - im vergangenen Jahr lud die Organisation, die jährlich die Oscars vergibt, 271 Leute ein, davor sollen es immer nur um die hundert Personen gewesen sein.

In diesem Jahr durften sich auch wieder einige bekannte Schauspieler über eine Einladung freuen, darunter aktuelle Oscar-Gewinner wie Eddie Redmayne (33, "Die Entdeckung der Unendlichkeit") und J.K. Simmons (60, "Whiplash") oder Stars wie Benedict Cumberbatch (38, "The Imitation Game"), David Oyelowo (39, "Selma"), Chris Pine (34, "Star Trek Into Darkness"), Elizabeth Banks (41, "Pitch Perfect 2") und Emma Stone (26, "Aloha"). Auch Daniel Radcliffe (25, "Harry Potter"), Martin Freeman (43, "Der Hobbit") und Jason Segel (35, "Sex Tape") sollen unter den Auserwählten sein.

Oscar-Nominierungen oder gar der Gewinn eines Goldjungen garantieren laut "The Hollywood Reporter" nicht, dass man auch in die Academy aufgenommen wird - aber die Nominierten stünden auf alle Fälle in der engeren Wahl. Nicht nur Schauspieler sind unter den Mitgliedern, insgesamt vereint die Organisation 17 Berufszweige aus dem Bereich der Filmindustrie und hat in etwa 6.000 Mitglieder.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche