Benedict Cumberbatch: Brit-Mode rockt

Schauspieler Benedict Cumberbatch ist ein großer Fan von britischer Mode.

Benedict Cumberbatch

(36) kauft am liebsten Klamotten ein, die aus heimischen Designer-Häusern stammen. 

Der britische Schauspieler ('Gefährten') tummelte sich diese Woche auf mehreren Catwalk-Shows, die Teil des dreitätigen Männermode-Events 'London Collections: Men' sind. So mischte er sich zum Beispiel bei den Shows der britischen Labels 'BALLY' und 'Topman' unter andere prominente Briten, um die neuesten Fashion-Trends in Sachen Männermode von der ersten Reihe aus zu begutachten. "Unser Land hat einige der weltweit führenden Designer vorzuweisen und das ist etwas, vorauf man wirklich stolz sein kann", schwärmte der gebürtige Londoner in einem offiziellen Video-Beitrag des 'British Fashion Council'.

Neben Benedict Cumberbatch wurde auch sein Landsmann und Schauspielkollege (30, 'Christopher und Heinz - Eine Liebe in Berlin') unter den prominenten Besuchern des Fashion-Events gesichtet. Dieser verkörpert aktuell den legendären TV-Charakter Doctor Who, der sich als Zeitreisender ständig in verschiedenen Epochen wiederfindet. Bei der Afterparty zur Präsentation der Herbst/Winter-Männerkollektion 2013 von 'Tommy Hilfiger' erklärte , warum Mode für seinen Charakter eine große Rolle spielt. "Der Stil von Doctor Who ist so unverwechselbar, weil er die Klamotten aus verschiedenen Zeitepochen zusammenmixen kann", sagte der Brite und fügte hinzu, dass diese Rolle definitiv auch seinen eigenen Kleidungsstil beeinflusst habe: "Ich trage gerade seine viktorianischen Schnürr-Stiefel im Schornsteinfeger-Style."

Auch 'Rolling Stones'-Altmeister Ronnie Wood (65, 'Paint It Black'), 'Vogue'-Blogger und 'D&G'-Model David Gandy (32) sowie der englische Rapper Tinie Tempah (24, 'Written in the Stars') ließen es sich nicht nehmen, bei dem Mode-Event in der britischen Hauptstadt vorbeizuschauen. Der Hip-Hopper setzte sich dabei neben Filmstar (22, 'Magic Mike') in die erste Reihe der 'Richard James'-Show, die gestern stattfand. Dabei bekamen die berühmten Männer sicherlich genauso viele modische Anregungen wie Brit-Fashion-Liebhaber Benedict Cumberbatch geboten.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche