Ben: Dschungelcamp? Nein Danke!

Musiker und Moderator Ben braucht niemand aus dem Dschungelcamp zu holen, er will nämlich gar nicht erst rein.

Ben

Ben (31) will auf gar keinen Fall ins Dschungelcamp.

An Angeboten mangelt es dem deutschen Sänger ('Gesegnet seist du') nicht, behauptet er, doch in die RTL-Sendung 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' würden den gebürtigen Berliner keine zehn Tiger bringen. "Ich werde eigentlich jedes Jahr angefragt. Aber das ist das allerletzte, was ich mir vorstellen kann", sträubte sich der Musiker im Interview mit 'Promiflash'. Bevor er sich im australischen Dschungel zum Affen macht, würde er sich lieber mit einem Messer traktieren. "Davor schneide ich mir beide Hände und beide Arme ab und verkaufe sie als Transplantationsmöglichkeit", verdeutlichte der Künstler, der sich die Sendung aus sicherer Entfernung allerdings ganz gerne mal anschaut.

Bislang ist an dem Star zum Glück jedoch noch alles dran, was dran sein soll. Es geht ihm sogar ausgesprochen gut - mehr als das, er ist nach wie vor schwer verliebt. Bereits seit Ende vergangenen Jahres gehört das Herz des 'KIKA LIVE'-Moderatoren seiner neuen Flamme. "Ewa Herzog heißt meine neue Freundin und die ist großartig", schwärmte er gegenüber der Publikation. "Ich glaube es gibt grad niemanden in Berlin, dem es besser geht als mir. So fühle ich mich zumindest." Seine Partnerin und er seien "ein gutes Team", das sich gegenseitig "sehr viel Kraft" und "sehr viel Stärke" gebe. Außerdem kann sich der TV-Liebling, der mit bürgerlichem Namen Bernhard Albrecht Matthias Lasse Blümel heißt, auch vorstellen, irgendwann Kinder zu haben. "Das Leben trifft einen nie so schön und auch nie so ehrlich, wie wenn du Kinder hast. Das ist ganz klar", erklärte Ben und strahlte dann: "Ich glaube, ich bin der geborene Vater, deswegen muss ich das irgendwann tun."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche