Barbara Schöneberger Moderatorin bekam Bundesverdienstkreuz


Große Anerkennung für Barbara Schöneberger: Im Berlin wurde ihr durch Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz überreicht.

Die Moderatorin Barbara Schöneberger, 41, hat allen Grund zur Freude: Wie das Bundespräsidialamt mitteilte, wurde der gebürtigen Münchnerin das Bundesverdienstkreuz verliehen. Der Bundespräsident Joachim Gauck, 75, überreichte ihr den Orden und die dazugehörige Urkunde im Berliner Schloss Bellevue. In der Begründung für diese ehrenvolle Auszeichnung hieß es, dass sich Schöneberger als Botschafterin des Hilfswerkes "terre des hommes" für die Rechte notleidender Kinder einsetze.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, umgangssprachlich Bundesverdienstkreuz genannt, ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik. Er wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet verliehen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken