Barack Obama: Jazziges Abschiedsdinner im Kanzleramt

Am Donnerstagabend kam es beim Abschiedsdinner für Barack Obama zu einem musikalischen Wiedersehen mit Jazz-Musiker Till Brönner.

Der letzte Abend für Barack Obama, 55, in Berlin wurde musikalisch eingestimmt: In einem Video, das Regierungssprecher Steffen Seibert, 56, auf seinem Twitter-Account veröffentlichte, ist ein Konzert des deutschen Trompeters Till Brönner (45, "The Good Life") zu sehen, das vor dem Abschiedsdinner am Donnerstag im Kanzleramt stattfand. "Vielen Dank an Till Brönner für zehn Minuten guten Jazz zu Beginn des Abendessens", kommentierte Seibert den 50 Sekunden langen Clip.

Die Aufnahme zeigt, wie Obama unter anderem zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel, 62, lächelnd und mit dem Kopf wippend Brönner und seinen Trompetenklängen lauscht. Brönner und der scheidende US-Präsident sind sich nicht unbekannt. Denn der Musiker war im April der einzige deutsche Jazz-Musiker gewesen, der auf Einladung Obamas beim International Jazz Day Global Concert 2016 im Weißen Haus spielen durfte.

Interview-Beichte von Billie Eilish

„Ich möchte, dass die Welt niemals alles über mich weiß“

Billie Eilish
Billie Eilish ist eine international erfolgreiche Popsängerin - und das mit gerade mal 17 Jahren. Ihre Kindheit war kein Zuckerschlecken wie sie in einem Interview verrät.
©Gala

Obamas Besuch in Berlin war der letzte Deutschland-Aufenthalt, den er als US-Präsident wahrgenommen hat, bevor er sein Amt im Januar 2017 an seinen Nachfolger Donald Trump, 70, übergeben wird. Inzwischen soll sich Obama wieder auf dem Weg in die USA befinden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche