Backstreet Boys: Gemeinsamer Song mit N'Sync und O-Town

Mitglieder der Backstreet Boys sowie von N'Sync, O-Town und 98 Degrees haben gemeinsam einen Song aufgenommen: Das Lied heißt "In The End".

Sie sorgten in den 90er Jahren für jede Menge Hysterie und ohnmächtige Mädchen: Die Backstreet Boys und N'Sync. Die Boyband-Euphorie kannte dank Nick Carter, Brian Littrell, Justin Timberlake und Co. keine Grenzen. Nun gibt es Neuigkeiten aus dem Boyband-Lager, wie unter anderem "Us Weekly" berichtet: Mitglieder der beiden Bands haben gemeinsam mit Erik-Michael Estrada von O-Town sowie Jeff Timmons von 98 Degrees einen gemeinsamen Song aufgenommen. "In The End" ist das Titellied zum Fernsehfilm "Dead 7" und wird einige Frauenherzen in einen angenehmen Nostalgie-Zustand versetzen.

Nick Carter, A.J. McLean und Howie Dorough von den Backstreet Boys sowie Joey Fatone and Chris Kirkpatrick von N"Sync haben mit Estrada und Timmons eine Country-Pop-Ballade rausgebracht, die an den Sound der guten alten Zeiten erinnert. "Don"t look back / Nothing"s gonna save us in the end", heißt es da, was übersetzt bedeutet: "Schau" nicht zurück. Nichts wird uns am Ende retten." Durchaus passend, wenn man bedenkt, dass das Lied als Titelmelodie für den Zombie-Film "Dead 7" dient, in dem verschiedene Boyband-Mitglieder eine Kleinstadt in einer post-apokalyptischen Welt vor Zombies retten.

Marie Fredriksson

Roxette-Sängerin mit 61 Jahren verstorben

Marie Fredriksson verstorben
Marie Fredriksson: Als "Roxette"-Sängerin für zahllose Pop-Klassiker und Ohrwürmer verantwortlich
©Gala

Nick Carter, A.J. McLean und Joey Fatone spielen in dem Fernsehfilm mit. Carter hat sogar beim Drehbuch mitgeschrieben. Der Streifen feiert am 1. April Premiere auf dem Sender SyFy - das ist kein Aprilscherz.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche