Azealia Banks: Mode kann ruinieren

Sängerin Azealia Banks erklärte, warum man sich als Musiker nicht zu sehr mit Mode beschäftigen sollte.

Azealia Banks (21) findet, dass eine zu starke Mode-Besessenheit einen Künstler "ruinieren" kann.

Dabei greift die Rapperin ('212') auf eigene Erfahrungen zurück, die sie fast vergessen ließen, dass sie doch eigentlich als Anti-Mainstream-Musikerin wahrgenommen werden will. "Wenn man sich als Künstler zu sehr auf Mode konzentriert, kann man seinen Weg verlieren und das kann einen letztendlich ruinieren. Bei mir war es fast mal so weit, ich erreichte einen Punkt, an dem sich alles um Mode drehte. Ich redete fast schon nach dem Motto 'It's fashion, darling!'", verriet sie gegenüber dem Online-Magazin 'HYPETRAK'. "Dann gelangte ich an einen Punkt, an dem die einzige Single, die sich die Leute von Azealia Banks anhörten, '212' war. Keiner kannte was anderes von mir. Wenn du der Modeindustrie deinen ganzen Glauben schenkst, wirst du als Künstler fallengelassen. Es ist sehr wichtig, sich immer wieder klar zu machen, wofür man eigentlich hier ist."  

Lady Gaga + Bradley Cooper

Das lief wirklich zwischen den beiden

Lady Gaga und Bradley Cooper
Lady Gaga und Bradley Cooper sorgten bei der Oscar-Verleihung im Februar für den emotionalsten und heißesten Moment des Abends. Bei der Performance des Songs "Shallow" kamen sich Sängerin und Schauspielerin so nahe wie nie zuvor.
©Gala

Dennoch weiß die Amerikanerin, dass ihr ungewöhnlicher Stil viel Aufmerksamkeit erregt. Wenn sie sich mit einer Marke identifizieren kann, modelt sie auch, zum Beispiel für das Online-Modehaus 'ASOS'. Allerdings gebe es eine feine Linie dazwischen, seiner Modeleidenschaft zu frönen und sich von einer Marke ausnutzen zu lassen. "Ich finde, Mode und Stil sind eine Sache, aber zu viel Werbung kann einem als Künstler schaden. Zum Beispiel bin ich wirklich sehr von 'Alexander Wang' begeistert und ich shoppe auch privat bei 'ASOS', also macht es Sinn [mit dem Online-Label zu kooperieren]. Aber man kann von der Mode-Welt schnell ausgesaugt werden, denn die Labels holen sich Stars, um sich in einem gewissen Licht darzustellen und sobald jemand neues auf der Bildfläche erscheint, haben sie dich schon total vergessen. Das wechselt sehr schnell. Und - zack - haben sie vergessen, dass es dich gibt", erklärte Azealia Banks.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche