Annemarie Eilfeld: Lieber Arbeiter als Promi

Sängerin Annemarie Eilfeld hat genaue Vorstellungen vom Traumprinzen - der kann ruhig am Fließband arbeiten, darf aber kein Bäuchlein haben

Annemarie Eilfeld

(23) weiß genau, welche Qualitäten ihr Zukünftiger haben muss.

Die Sängerin ('Verloren, Vergessen, Vergeben') bevorzugt bei der Wahl ihrer Männer echte Kerle, anstatt sich auf Typen einzulassen, die nur auf den Ruhm aus sind. "Ich muss sagen, dass mir die Arbeiter vom Fließband lieber sind als irgendwelche Prominente oder welche, die irgendwann mal prominent sein möchten, weil das sind immer die gefährlichsten", gestand sie im Interview mit 'Tik Online'. Ihr "ungefährlicher" Traummann dürfe sich aber dennoch nicht gehen lassen: "Mit Wohlstandsbäuchlein hat man leider keine Chance, weil ich einfach sehr fleißig bin und ich möchte auch, dass mein Partner fleißig ist", sagte die Musikerin knallhart. Bei ihren Wünschen für die Zukunft bleibt die Ex-'DSDS'-Teilnehmerin auf dem Teppich und gewährt der Karriere immer den Vortritt: "Ich wünsche mir natürlich schon einiges, so das Typische: Familie mit Hund und in einem großen Haus wohnen, aber auf der anderen Seite mache ich auch unglaublich gerne Musik und bin bereit, dafür alles zu opfern, wenn es um meine Musik und mein Leben auf der Bühne geht. Deswegen lasse ich mich da einfach überraschen."

Für den TV-Juror (37) machte die schöne Blondine allerdings eine Ausnahme, was ihr typisches Beuteschema angeht. Der Sänger der Band Sunrise Avenue ('Hollywood Hills') sitzt derzeit auf dem Jury-Stuhl bei der Castingshow 'The Voice of Germany' - das hört sich alles andere als nach Fließbandarbeit an. Im Mai 2009 sollen sich die beiden bei der After-Show-Party von The Dome nähergekommen sein. Über das Techtelmechtel sprach sie exklusiv mit 'bunte.de'. "Es kann nicht länger als ein bis drei Monate gewesen sein", erinnert sie sich. "Es war keine echte Beziehung. Ich kann es gar nicht genau beim Namen nennen. Es hat sich im Sande verlaufen. Er ist ja dann nach Finnland gegangen", erzählte der Star und ließ die kurze Liaison damit enden. "Tatsächlich war damals sogar ein Duett geplant", verriet sie der Publikation dann noch.

Aber so war es wahrscheinlich besser für Annemarie Eilfeld - schließlich soll ihr Partner im besten Fall nicht berühmt sein.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche