Annemarie Eilfeld: Fan von Barack Obama

Die ehemalige 'DSDS'-Dritte Annemarie Eilfeld outete sich als große Anhängerin des amerikanischen Präsidenten Barack Obama.

Annemarie Eilfeld (23) ist ein Riesenfan von Barack Obama (51).

Der amerikanische Präsident ist gerade in Berlin zu Besuch und die junge Sängerin ('Es geht vorbei') kam im Videointerview mit 'Promiflash' aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. "Ich finde Obama sehr sympathisch, er ist ein toller moderner Typ, der sich mit seiner Familie zusammen sehr einsetzt. Für junge Künstler und für Musiker dieser Welt. Das finde ich ganz toll", säuselte der Star vor laufender Kamera über den Staatsmann.

Andrej Mangold

Jetzt äußert er sich selbst zum Karriere-Aus

Andrej Mangold
Ex-"Bachelor" Andrej Mangold soll seine Karriere als Profi-Basketballspieler nun endgültig an den Nagel gehängt haben. Der Grund für sein Karriere-Aus: Medienberichten zufolge wurde sein Vertrag nicht verlängert. Jetzt äußert er sich selbst zu den Gerüchten.
©Gala

Die ehemalige 'Deutschland sucht den Superstar'-Kandidatin hätte auch nichts dagegen, den Regierungschef mal persönlich zu sehen. Dabei müsste es nicht einmal aus nächster Nähe sein, die Blondine würde sich schon mit einem schmachtenden Blick aus der Ferne zufrieden geben. "Wenn er da ist und ich zufällig auch da bin, dann würde ich mich sehr freuen, wenn ich ihn vielleicht wenigstens von der Seite oder von hinten oder von ganz weit hinten in der 10. Reihe sehe", erzählte sie im Hinblick auf die für heute geplante Rede des Politikers vor dem Brandenburger Tor. Die Musikerin findet es generell klasse, wenn berühmte Menschen in die deutsche Hauptstadt kommen. "Aber ansonsten heiße ich das immer gut, wenn Prominente nach Berlin kommen. Denn diese Stadt ist einfach nur zum Träumen schön", begeisterte sie sich.

Ob Annemarie Eilfeld heute Nachmittag tatsächlich einen Blick auf den US-Präsidenten erhaschen konnte, wird sie ihren Fans sicher bald mitteilen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche