Anne Hathaway: Wodka hilft bei Preisverleihungen

Schauspielerin Anne Hathaway verriet, dass sie bei aufregenden Preisverleihungen auf einen Schluck Wodka vertraut.

Anne Hathaway (30) vertraut auf ein bisschen Alkohol, um bei Preisverleihungen ihre Nerven zu beruhigen.

Die Schauspielerin ('Zwei an einem Tag') brauchte dies auch gestern Abend, als sie bei den 'SAG'-Awards der US-Schauspielgewerkschaft den Preis als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle der Fantine bei 'Les Misérables' gewann. Die Amerikanerin bezauberte mit Schmetterlingsnägeln in Anspielung auf ihren Nervenzustand: "Natürlich [hatte ich Schmetterlinge im Bauch! Meine Maniküre sind] zwei Schmetterlinge, die mir Gesellschaft leisten", berichtete die strahlende Siegerin hinter den Kulissen im Gespräch mit 'USA Today'. Wie sie es schafft, die nervenaufreibenden Preisverleihungen mit viel Grazie zu überstehen, enthüllte die Künstlerin auch gerne: "Adrenalin und ein bisschen Wodka!"

Heidi Klum

Sie zeigt uns ihre

Heidi Klum: Sie zeigt uns ihre
Heidi Klum sendet sexy Urlaubsgrüße aus dem Paradies und lässt fast keinen Raum für Fantasie.
©Gala

Bei ihrer Dankesrede erwähnte Anne Hathaway ihre Mutter Kate, die die Fantine früher schon auf der Bühne gespielt hatte, und scherzte über ihre Zähne, die bei 'Les Misérables' gelitten hatten: "Danke, ich bin ja so froh, dass ich noch zum Zahnarzt gegangen bin. Ich habe meine SAG-Karte bekommen, als ich 14 war und es fühlte sich wie der Beginn der Welt an", strahlte die brünette Leinwandschönheit. "Ich möchte mich bei meiner Mutter bedanken, dass sie für mich abgestimmt hat. Ich hoffe jedenfalls, dass sie das wirklich gemacht hat!"

Schauspielerin Tina Fey (42, 'Baby Mama'), die für '30 Rock' als beste Darstellerin in einer Comedy-Serie geehrt wurde, plauderte nach ihrem Sieg über ihre Pläne: "Im März gehe ich nach London, um dort den nächsten 'Muppets'-Film zu drehen. Ich hoffe, ich kann diesen Sommer noch den Film 'Mail Order Groom' mit Steve Carell drehen."

Jungstar Jennifer Lawrence (22, 'Winter's Bone'), die mit einer 'Dior'-Robe bei der Verleihung beeindruckte, scherzte, dass sie in ihrer Kindheit dazu gezwungen wurde, Jungssachen zu tragen: "Ich hatte keine andere Wahl. Ich wollte nicht, aber meine Eltern haben mir keine Kleider gekauft, deshalb musste ich die Sachen meines Bruders auftragen."

Ihre Kollegin Elisabeth Moss (30, 'Mad Men') trug Ohrringe im Wert von 750.000 Euro und wurde gefragt, ob Sicherheitsleute auf den wertvollen Schmuck aufpassen würden: "Nein, das ist auch der Grund, warum ich mich bald nach Mexiko aufmachen werde", grinste der Serienstar.

Amanda Seyfried (27, 'Mamma Mia!'), die ebenfalls in 'Les Misérables' zu sehen ist, hatte ganz andere Sorgen, denn in ihrem schweren blauen Kleid konnte sie sich kaum bewegen: "Ich hoffe, wir gewinnen nicht den Ensemble-Preis, denn ich will nicht auf die Bühne. Sie wissen, schon warum - da sind zu viele Stufen vor zu vielen Leuten", lachte die Filmtochter von Anne Hathaway im Gespräch mit 'E!'.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche