VG-Wort Pixel

Anne Hathaway Traumrolle mit Eiterbeulen

Anne Hathaway
© CoverMedia
Schauspielerin Anne Hathaway wäre gerne mal als abstoßendes "Biest" zu sehen.

Anne Hathaway (30) fände es toll, auf der Leinwand ein richtig ekliges "Monster" zu sein.

"Ich möchte mal ein richtiges Biest spielen, ein Monster: abgrundtief böse und abstoßend, gerne mit eiternden Furunkeln", verriet die Filmschönheit ('Alice im Wunderland') im Gespräch mit 'Grazia'.

Ihr letztes Projekt war die Rolle der Fantine im Musical-Drama 'Les Misérables', für die Hathaway jetzt für einen Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert ist. Obwohl ihr am Wochenende ein Goldjunge winkt, zeigt die Hollywoodlerin keine Spur von Nervosität. "Das wird schon nicht so dramatisch!", behauptete sie.

Über ihren Look muss sich die Darstellerin auch nicht so viele Gedanken machen, Hand anlegen werden nämlich Profis. "Ich habe meine 'Glamour-Truppe' um mich herum, das Team, das mich bepuschelt", verriet die Leinwandgrazie, die sich für ihren Musical-Part von ihren langen Locken verabschieden musste. "Mir werden die Finger- und Fußnägel gemacht und die Haare - hab' ja nicht so viele auf dem Kopf, das dauert also nicht sehr lange, dann das Make-up", zählte sie auf und fügte scherzend hinzu: "Und am 24. Februar werde ich hoffentlich endlich wissen, was ich anziehe. Denn bis jetzt habe ich echt noch keinen Plan."

Etwas planlos ist die Amerikanerin auch in Bezug auf ihre Arbeit. Derzeit hat sie keine neuen Filme anstehen - eine Situation, die in ihrer Zunft schonmal für Panik sorgen kann, wie sie zugibt: "Als Schauspieler kann man sich ziemlich verloren fühlen, wenn man gerade keinen Film dreht. Da denkt man schnell, dass irgendwas nicht in Ordnung ist."

Ab morgen kann man Anne Hathaway in Deutschland zunächst einmal in 'Les Misérables' bewundern.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken