VG-Wort Pixel

Anna Friel Warum sollen sich nur Frauen ausziehen?

Anna Friel
© CoverMedia
Schauspielerin Anna Friel wollte in ihrem neuen Film 'The Look of Love' nicht nur weibliche, sondern auch männliche Nacktszenen haben.

Anna Friel (36) fand es nicht "fair", dass in ihrem neuesten Film die Zahl der nackten Frauen überwog.

Die Schauspielerin ('Ohne Limit') spielt in dem britischen Werk 'The Look of Love' an der Seite von Steve Coogan (47, 'Tropic Thunder') und Imogen Poots (23, 'Jane Eyre') und scherzte darüber, dass sie der Mangel an männlichen Nacktszenen gestört habe.

"Die Besetzung besteht hauptsächlich aus Männern, aber alle Frauen, die mitspielten, waren nackt. Ich sah mich um und dachte: 'Das ist nicht fair!'", lachte sie im Gespräch mit dem britischen Magazin 'Closer'.

Coogan spielt in dem Film Paul Raymond, den Pornobaron, der unter dem Dach von Paul Raymond Publications Zeitschriften wie Men Only, Escort, Club International, Mayfair und viele andere Blätter auf den Markt brachte. Der Darsteller war überwältigt von all den hüllenlosen Schönheiten beim Dreh: "Das war fast schon eine Aversionstherapie. Manchmal gibt es auch zuviel des Guten!" lachte er.

"Was mich anbelangt, ich habe mich schnell daran gewöhnt, so dass es keine große Sache war. Ich glaube, wir sind in Bezug auf Nacktheit inzwischen entspannter. Seltsamerweise fühlte ich mich sogar befreiter, nicht wegen dem, was die Siebziger für uns bedeuten; je kürzer der Rock wurde, desto länger waren die Haare", erklärte Anna Friel schmunzelnd.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken