Anna Faris Keine Zeit zu essen

Anna Faris
© CoverMedia
Schauspielerin Anna Faris verlor nach der Geburt ihres Sohnes schnell wieder die überflüssigen Pfunde, da sie kaum Zeit hatte, ordentlich zu essen

Anna Faris (36) nahm ihre überflüssigen Babypfunde schnell ab, weil sie als Mutter zu sehr im Stress ist.

Die Schauspielerin ('Der Dikator') erzieht mit ihrem Gatten Chris Pratt (34, 'Zero Dark Thirty') ihren Sohn Jack und der halte sie ziemlich auf Trapp: "Mein Sohn ist ein Jahr alt und es sieht so aus, als ob nie Zeit wäre zu essen. Das ist die beste Post-Schwangerschaftsdiät", lachte die Blondine im Gespräch mit der britischen Zeitung 'Metro', betonte aber, dass sie gerne esse. "Ich liebe es, mich zu verwöhnen. Ich liebe Essen, aber ich gehe auch gerne wandern und bin oft draußen. Ich würde jetzt nicht damit prahlen, dass ich ein gesundheitsbewusster Mensch bin. Mein Mann liebt es ebenfalls zu essen und ich finde es schön, für ihn zu kochen."

Anna Faris offenbarte, dass sie auch ab und zu mal ein oder zwei Gläser Wein trinke - besonders dann, wenn sie sich ihre eigenen Filme anschauen muss. Die Blondine sieht sich nicht gern auf der Leinwand, so war es für die Komikerin prima, dass sie dem Original von 'Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2' nur ihre Stimme leihen musste.

Die Amerikanerin erzählte auch, dass sie mit zunehmendem Alter gelassener sei: "Eines der besten Sachen oder die einzig gute Sache, wenn man älter wird, ist die Tatsache, dass man sich nicht zu sehr stresst und zufriedener ist. In meinen Zwanzigern war ich panisch. Ich sah mich in ständiger Konkurrenz, war unsicher und konnte mit Ablehnung schwerer umgehen. Wenn du ein Baby hast, verschieben sich deine Prioritäten. Ich habe großes Glück und bin sehr zufrieden", strahlte Anna Faris.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken