Anna Camp Angst vorm zweiten 'Pitch Perfect'-Film

Anna Camp
© CoverMedia
Filmstar Anna Camp fürchtet, dass der zweite Teil von "Pitch Perfect" nicht gegen den ersten bestehen kann - dieser sei einfach zu gut gewesen

Anna Camp, 31, ist ziemlich sicher, dass der erste "Pitch Perfect"-Teil die Messlatte unerreichbar hoch gelegt hat.

Die Darstellerin trat 2012 neben Anna Kendrick, 28, und Rebel Wilson, 28, in dem Musical-Hit auf, dessen Sequel 2015 in die Kinos kommen soll. Die Dreharbeiten wurden gerade beendet und auch, wenn Anna mit dem Werk zufrieden ist, bezweifelt sie, dass es mit der ersten Komödie mithalten kann. "Für mich kann man den Ersten nicht toppen. Es war einfach etwas ganz Besonderes, ihn zu machen", gestand sie im Interview mit "Refinery 29". "Dieser war definitiv ein anderer Film. Ein anderer Filmemacher führte Regie. Es ist eine ganz neue Stimmung - aber er ist echt toll. Ich glaube, dass die Menschen den Film wirklich lieben werden."

"Pitch Perfect" handelt von einer A-Capella-Gesangstruppe, was naturgemäß für die Schauspieler bedeutete, dass sie einige Songs trällern müssen. Glücklicherweise hatte Anna zumindest keine Probleme damit, die dazugehören Choreographien einzustudieren: "Das Tanzen war für mich eigentlich recht einfach. Ich ging auf die "School of the Arts" in North Carolina und nahm dort einige Tanzstunden - viel Step, viel Jazz. Ich liebe Tanzen! Wir hatten einen unglaublichen Choreographen namens Aakomon Jones - er hat auch im zweiten Teil die Choreographien übernommen. Er hatte viel Geduld mit uns!"

Wie gut die Choreographien bei Anna Camp und den anderen sitzen und ob Elizabeth Banks (40, "Die Tribute von Panem - The Hunger Games") einen guten Job als Regisseurin erledigt hat, können deutsche Kinofans ab dem 14. Mai 2015 begutachten.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken