Angelina Jolie Scharfe Geschenke

Angelina Jolie
© CoverMedia
Schauspielerin Angelina Jolie ließ ein indisches Gericht in London einfrieren und zu ihrem Verlobten nach Los Angeles schicken

Auch bei Angelina Jolie geht Liebe durch den Magen - sie schickte Brad Pitt sein indisches Lieblingscurry von London nach Los Angeles.

Die Schauspielerin ("Salt") und ihr Verlobter ("World War Z") wohnten im vergangenen Jahr für einige Zeit in einem Vorort von London und entwickelten dort eine Vorliebe für die indische Küche. Als die Jolie nun wieder in der britischen Metropole war, sah sie die Gelegenheit, ihrem Liebsten eine Freude zu machen: "Brad ist zurück in Amerika und sehnt sich nach einem anständigen Curry", berichtete ein Insider der britischen Zeitung "The Sun". "Er vermisst die Abende in Surrey, an denen sie sich indisches Essen kommen ließen. Angelina arrangierte eine Überraschung und ließ eine Menge davon schockgefrieren, damit sie es einfliegen lassen konnte. Sie schickte ihren Leibwächter Ray und ihren ältesten Sohn Maddox, die es abholten und dazu noch andere Leckereien kauften." So bekam Brad Pitt angeblich auch noch seine Lieblingsbiere - "Kingfisher" und "Cobra". Am Wochenende konnte man sehen, wie Angelina Jolie und ihr 11-jähriger Sohn Maddox aus London zurück nach Los Angeles flogen und am Flughafen im familientypischen Look aus schwarzen Klamotten und Sonnenbrillen ankamen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Liebe der Hollywoodstars zu indischem Essen für Schlagzeilen sorgt. Im vergangenen Jahr luden sie Freunde zu einem Abend in ihr Lieblingsrestaurant in London ein und verprassten umgerechnet 3.500 Euro, indem sie fast jedes Gericht bestellten. "Die Angestellten trauten ihren Augen nicht, als Brad und Angelina Jolie hereinkamen. Es hatte keine Vorwarnung gegeben. Es waren fünf Freunde und zwei ihrer Leibwächter dabei und sie haben einen Haufen bestellt. Es ist zwar schwer zu glauben, aber sie haben fast 3500 Euro in einem normalen indischen Restaurant ausgegeben, aber sie waren auch sehr extravagant und sehr großzügig", hieß es über das damalige Curry-Abenteuer von Angelina Jolie und Brad Pitt.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken