VG-Wort Pixel

Angela Merkel Star-Stimmen zur Wahl

Angela Merkel
© CoverMedia
Während Kanzlerin Angela Merkel ihren Wahlsieg feiert, sind sich die Stars auf Twitter nicht einig, ob sie sich über den Sieg der CDU freuen sollen oder nicht

Die Bundestagswahl und Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel, 59, sorgte bei den deutschen Promis auf Twitter für gemischte Gefühle.

Einige hatten im Vorfeld ihre Sympathie für die Politikerin bekundet, Boris Becker, 45, twitterte beispielsweise am Samstag (21. September) gewohnt ausplauderfreudig: "Morgen ist Wahl. Bitte geht alle wählen!!! Ich bin für Angela Merkel. Sie ist clever und macht das Richtige..., aber jedem das seine...". Überhaupt hatten im Vorfeld etliche Stars ihre Anhänger auf der Social-Media-Seite aufgefordert, unbedingt den Gang zur Wahlurne anzutreten. Dabei bildete der Ex-Tennisprofi mit seiner klaren Meinung eine Ausnahme, die meisten ermutigten vor allem, überhaupt wählen zu gehen. Der "Supertalent"-Moderator Marco Schreyl, 39, freute sich nach dem CDU-Sieg allerdings auch offen für das deutsche Staatsoberhaupt: "Ein anständiges 'Glückwunsch zum Sieg, Mutti!'", veröffentlichte er Sonntagabend (22. September) auf seinem Twitter-Konto.

Kritischer sah der Satiriker Oliver Kalkofe ("Nichtgedanken") den Wahlausgang, der sich auf seinem Twitter-Account am Sonntagmorgen echauffierte, nun müsse "man sich schon wünschen dass die AfD in den Bundestag kommt damit Lady M. wenigstens nicht ganz allein regiert! Absurd". Ihm schloss sich der Moderator Nils Bokelberg, 36, ("ShortCuts") an, der mit einem klaren "Deutschland fu**t mich ab" seine Meinung vertrat.

Ein Thema auf Twitter war auch die Wahlschlappe der FDP. Während Oliver Pocher, 35, ("Urmel aus dem Eis") die Schmach der Partei nutzte, um für seine dahindümpelnde Sendung "Promi Big Brother" Werbung zu machen: "Westerwelle, Brüderle und Rösler ziehen gleich bei Promi Big Brother ein", zeigte sich der Skandalrapper Bushido, 34, ("Alles wird gut") hämisch. Seinen Tweet vom Sonntag "Die FDP hat mir mein ganzes Wochenende gerettet" versah er mit dem Hashtag "Schadenfreude ist die beste Freude".

Jan Josef Liefers, 49, ("Der Baader Meinhof Komplex") hatte Samstag ebenfalls an die anstehende Wahl erinnert. Er vergaß dabei nicht die menschliche Seite: "Allen, die morgen gewählt werden wollten/sollten, wünsche ich ein paar Freunde, die einen guten Rotwein und 'ne Nacht lang Zeit dabei haben."

csc CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken