Amy Adams Verknallt in Leonardo DiCaprio

Amy Adams
© CoverMedia
Schauspielerin Amy Adams schwärmte für Leonardo DiCaprio - musste aber erkennen, dass sie keine Chance bei ihm hatte

Amy Adams (38) war mächtig verzückt von Leonardo DiCaprio (38).

Die Schauspielerin ('The Fighter') fand den Hollywoodstar ('Aviator') ganz wunderbar in 'Titanic' und konnte ihr Glück kaum fassen, als sie 2002 mit ihm arbeiten durfte: "Als ich 'Catch Me If You Can' drehte, habe ich sehr für Leonardo DiCaprio geschwärmt", gestand sie gegenüber 'W'. "Seit 'Titanic' war ich auf ihn fixiert. Ich dachte mir, wenn ich jemals mit Leo arbeiten könnte, wäre das ganz wundervoll."

Ihr Wunsch wurde zwar erfüllt, aber es war leider nicht alles so rosig, wie es sich Amy Adams vorgestellt hatte. In 'Catch Me If You Can' spielte sie die naive Brenda Strong und durfte auch mit DiCaprio knutschen, aber er schien sich nicht für sie zu erwärmen. "Da saß ich nun mit meinem Pferdeschwanz und sah überhaupt nicht wie Gisele [Bündchen] aus, mit der er damals zusammen war. Ich merkte, dass meine Chancen ziemlich gering waren, und habe mich stattdessen auf die Arbeit konzentriert."

Das zahlte sich aus, denn Adams ist nun zum vierten Mal für einen Oscar nominiert - dieses Mal für ihre Rolle in dem Drama 'The Master'. "Es ist schon unwirklich [für einen Oscar nominiert zu sein]. Jede [Nominierung] hat seine eigene Geschichte - bei der ersten war es einfach irre. Dieses Jahr bin ich sehr entspannt. Ich bin so stolz auf den Film. Das ist allein schon mein Sieg. Es hat sich so gelohnt. Ich bin sehr glücklich, dass ich [zur Oscar-Verleihung] gehen kann", erklärte der Star gegenüber 'USA Today' vor Kurzem.

Nicht nur beruflich läuft es gut für Adams - sie verlobte sich 2008 mit dem Künstler Darren Le Gallo und bekam 2010 ihre Tochter Aviana. Ihre Familie hält sie auf dem Boden der Tatsachen: "Ich bin jetzt viel entspannter. Ich wache auf und sie [Aviana] ist nicht beeindruckt. Sie mag die Kleider. Aber sonst? Momentan bin ich sehr zufrieden mit meinem Leben. Und die Oscar-Nominierung gehört dazu. Es ist nicht so, dass ich nicht aufgeregt bin. Ich weiß nur, dass meine Prioritäten stimmen", betonte Amy Adams.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken