Amber Rose: "Sie wusste, dass er nicht glücklich war"

US-Promi Amber Rose war sich ihrer Eheprobleme vollends bewusst und hatte eigentlich vor, diese aus der Welt zu schaffen

Amber Rose, 30, war schon länger nicht mehr glücklich in ihrer Ehe mit Wiz Khalifa, 27, und wusste, dass es ihm genauso geht.

Vergangene Woche reichte das Model die Scheidung von ihrem Rapper-Gatten ("Black and Yellow") ein, das Paar war etwas länger als ein Jahr verheiratet und hat einen gemeinsamen Sohn. Sofort kamen Gerüchte auf, die von gegenseitigem Betrügen sprachen. Amber wehrte diese Berichte auf Twitter zwar ab, deutete aber gleichzeitig an, dass ihr Ex sehr wohl fremdgegangen sei.

Cheyenne Ochsenknecht im Interview

"Am ersten Abend habe ich geweint"

Cheyenne Ochsenknecht
Cheyenne Ochsenknecht wohnte bis zuletzt noch bei ihrer Mutter Natascha Ochsenknecht. Auch zu Events kamen Mutter und Tochter meistens gemeinsam.
©Gala

Am Wochenende berichtete "TMZ" dann, dass die Ehe schon vor dem angeblichen Seitensprung zerrüttet gewesen wäre. Nicht ganz korrekt, wie Ambers enger Freund, Radiomoderator Peter Rosenberg nun in seiner Show auf "Hot 97" betonte: "Das ist jetzt sehr einfach, es so zu drehen. Ich glaube, dass Amber wusste, dass es Probleme gab. Sie wusste, dass er nicht glücklich war und sie war es auch nicht. Aber sie sagte sich: "Er ist auf Tour, er macht gerade viel durch und irgendwann werden wir das alles klären können." So ist eben die Ehe." Dass schon lange alles aus gewesen sein soll, sei "schlichtweg nicht wahr", betonte Rosenberg weiter.

Laut des Moderators habe Amber ihren Gatten auch persönlich beim Fremdgehen erwischt - mit sexy Zwillingen!

Kurz nach der Trennung des früheren Traumpaares wurden Gerüchte laut, Amber Rose hätte sich mit Nick Cannon (33, "Gigolo"), dem Ex von Soul-Diva Mariah Carey (44, "My All") vergnügt - Spekulationen, die den Familienvater auf die Palme gebracht haben sollen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche