Amanda Bynes Schizophren?

Amanda Bynes
© CoverMedia
Schauspielerin Amanda Bynes zeigt laut ihrer Eltern Anzeichen von Schizophrenie.

Amanda Bynes (27) hört seit Jahren Stimmen, wenn man Berichten glauben mag.

Die Schauspielerin ('Was Mädchen wollen') sorgte in den vergangenen Monaten wegen ihres bizarren Benehmens für Schlagzeilen. Letzte Woche wurde sie unter anderem deshalb verhaftet, weil sie eine Wasserpfeife aus dem 36. Stock geworfen haben soll. In den Wochen davor rasierte sich die Amerikanerin ihre Haare ab und postete auf Twitter halbnackte Bilder von sich. 'Radar Online' berichtet nun, dass ihre Eltern Rick und Lynn Bynes glauben, dass ihre Tochter unter Schizophrenie leidet. "Amanda hört seit Jahren Stimmen und fürchtet, dass sie mittels Rauchmelder und Uhren überwacht wird. Sie verdeckt elektronische Geräte, damit sie nicht ausspioniert wird. Es ist eine sehr traurige Situation, denn Amanda weigert sich, Hilfe anzunehmen", erklärte ein Freund der Familie der Publikation und fuhr fort, von den Bemühungen der Eltern zu sprechen, die ihre Tochter entmündigen möchten. "Rick und Lynn haben sich im vergangenen Monat mit mehreren Anwälten getroffen, die Vormundschaftsklagen betreuen, denn sie möchten Vormund ihrer Tochter werden. Ihnen wurde gesagt, dass, auch wenn Amandas Verhalten verstörend wäre, es unwahrscheinlich sei, dass ein Richter sie vorläufig entmündigt. Entmündigungen bekommt man nicht so leicht - es reicht nicht aus, wenn man psychisch krank und drogensüchtig ist. Amanda war nie in einem Entzug oder sah einen Psychologen. Ihre Eltern können momentan nichts machen."

Amanda Bynes nutzte am Wochenende ihre Twitterseite, um sich öffentlich von ihrem Vater und ihrer Mutter zu distanzieren: "Vertraut nicht dem, was irgendjemand von meiner Familie gegenüber der Presse sagt. Ich verklage sie wegen Geldwäsche und unmoralischen Managements. Ich habe nie einen Vertrag mit ihnen unterschrieben und sie haben mein Geld gestohlen, ohne dass ich es wusste. Sie haben behauptet, dass sie meine Manager sind, dabei haben sie überhaupt kein Recht dazu, da sie nie etwas gemacht haben, das meine Karriere gefördert hätte. Ich will jeden Dollar zurück, den ich verdient habe. Ich bin 27 und mag es nicht, wenn die Presse mit meinen Eltern spricht. Meine Eltern sind fast 70. Wir reden nicht mehr miteinander. Mir wäre es lieber, wenn sie obdachlos wären, statt von meinem Geld zu leben", verdammte Amanda Bynes ihre Familie.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken